TC Penzings Damen 30 steigen in Landesliga auf

Der größte Erfolg der über 25- jährigen Vereinsgeschichte gelang der Damen 30 Mannschaft des TC Penzing.
Nach einer sehr starken geschlossenen Mannschaftsleistung über die ganze Saison hinweg, musste die Mannschaft nur eine Niederlagen einstecken.
In einer bis zum letzten Spieltag spannenden Ausgangssituation lieferten sich der TC Kaufering, TC Pfaffenhofen und die Penzinger ein Kopf an Kopf rennen. Alle drei Mannschaften erlitten je eine Niederlage im Verlauf der Saison und starteten Punktgleich in den letzten Spieltag.
Nach einer wahren Hitzeschlacht haben die Damen 30 I gegen den TC Peiting das letzte Spiel der Saison mit 17:4 gewonnen und damit den Aufstieg in die Landesliga geschafft. Der TC Pfaffenhofen gewann gegen den TC Kaufering, die Penzinger verbuchen aber das bessere Spielverhältnis. Bereits nach den Einzeln konnte das Team sich durch Siege von Verena Reichmann, Gudrun Jüttner, Tina Ossenberg und Simone Zumschlinge eine gute Ausgangslage für die Doppel herausspielen.
Nachdem die Einzelergebnisse der direkte Konkurrenten Kaufering und Pfaffenhofen bekannt waren, war die Ausgangslage für die Doppel klar. Alle Doppel gewinnen und der Aufstieg ist perfekt. Für die Doppel wurde dann taktisch clever aufgestellt, so dass alle Doppel gewonnen werden konnten. Doris Bulenda/Gudrun Jüttner, Verena Reichmann/Tina Ossenberg und Simone Zumschlinge/Jacqueline Huber fuhren die nötigen Punkte ein.
Mannschaftsführerin Simone Zumschlinge zeigte sich sehr zufrieden:" Wir sind sehr stolz auf die abgelaufene Saison und freuen uns auf die Landesligasaison"

Im Bild von links oben: Verena Reichmann, Simone Zumschlinge, Simone Wenisch, Jacqueline Huber, Beata Hoffrichter, Bianca Posch,
unten: Tina Ossenberg, Doris Bulenda, Gudrun Jüttner, Claudia Bartl, es fehlt Verena Förg
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.