Revanche mehr als nur geglückt!

Landsberg am Lech: Hungerbachdome | Der HC Landsberg konnte in der Landesliga Bayern-Südwest durch einen fulminanten 8:4 (2:0, 3:2, 3:2) Heimsieg die Auswärtsniederlage im Hinspiel gegen die 1b der Tölzer Löwen wieder gut machen. Dabei war Bastian Grundner mit vier Toren und einer Vorlage der Mann des Tages.

Es war mit insgesamt acht Strafminuten ein sehr faires Spiel, wobei das Unterzahlspiel immer noch eine Schwäche der Landsberger ist. Dreimal durfte ein Spieler des HC Landsberg auf der Strafbank platznehmen und zweimal hat es gescheppert. Eine Unart der Riverkings, die Alexander Wedl unbedingt vor den Play-offs noch abstellen muss. Es dauerte allerdings knappe zehn Minuten, bis die Sturmreihe Grundner, Rohde und Fischer das erste Mal zuschlagen konnte. Markus Rohde legte in der zehnten Spielminute wunderschön auf Michael Fischer auf, der zum 1:0 einnetzte. Ganze vier Minuten später konnte Abwehrchef Andi Geisberger persönlich auf Zuspiel von Alex Christian und Adrian Weis den 2:0-Pausenstand herstellen. Tölz konnte nur in den ersten Minuten das Tempo der Riverkings mitgehen, aber so richtig gefährlich agierten die Löwen bis dahin nicht.

Der zweite Spielabschnitt begann etwas ruhiger. Nicht allerdings für Michael Iszovics im Tor der Tölzer, der weiterhin mächtig viel zu tun hatte. So war es dann wieder die Landsberger Paradereihe, die in der 27. Spielminute durch Bastian Grundner auf 3:0 erhöhte. Allerdings schlichen sich jetzt schon wieder kleine Unachtsamkeiten in die Landsberger Abwehr ein, so dass Christopher Lorenz in der 28. Spielminute auf 3:1 verkürzte. Bastian Grundner hingegen zeigte nur fünf Minuten später mit seinem Tor zum 4:1 den Tölzern wer hier der Hausherr ist. Der einzige DNL-Spieler, Max Kimmel, konnte zwar in der 37. Spielminute auf 4:2 verkürzen, doch Markus Rohde , Bastian Grundner und Michael Fischer hatten noch nicht genug. 50 Sekunden vor der Pausensirene konnte Markus Rohde dank seiner beiden Sturmpartner auf 5:2 erhöhen.

Zu Beginn des letzten Spielabschnitts löste Hans-Georg Huber seinen designierten Kollegen im Tor der Löwen ab. Auch er bekam gleich mal den Druck vom HC Landsberg zu spüren. In der 43. Spielminute war auch Huber das erste Mal machtlos. Wieder war es Bastian Grundner auf Zuspiel Markus Rohde, der auf 6:2 erhöhte. Was dann allerdings folgte brachte Alexander Wedl ein wenig Rage! Zwei Mal handelten sich die Riverkings eine Zwei-Minuten-Strafe ein und beide dauerten nicht sehr lange. Max Kimmel in der 45. Spielminute sowie Martin Reiter in der 47. Spielminute konnten die Löwen in numerischer Überzahl auf 6:4 heranbringen. Wedl reagierte mit einer Auszeit und Paul Kienle löste den unglücklich agierenden Christoph Schedlbauer im Kasten der Riverkings ab. Das einzige Überzahlspiel der Landsberger dauerte ganze 114 Sekunden. Vier Sekunden standen noch für Thomas Wiechmann auf der Stadionuhr, als Markus Jänichen in der 50. Spielminute auf Zuspiel von Stefan Kerber zum zwischenzeitlichen 7:4 traf. Für den Schlusspunkt des Abends sorgten allerdings wieder Grundner, Rohde und Fischer. Die Tölzer Abwehr war mit dieser Formation völlig überfordert, so dass Bastian Grundner in der 55. Spielminute mit seinem vierten Treffer den 8:4 Endstand herstellte.

Zufriedenheit herrschte nach dem Spiel in der Kabine der Riverkings. Markus Rohde brachte es danach auf den Punkt. „Leute, nicht übermütig werden. Wir schauen von Spiel zu Spiel und nicht mehr“. Da die Riverkings am Sonntag Spielfrei haben, kann man sich ganz in ruhe als Spitzenreiter zurücklehnen und abwarten was die direkte Konkurrenz aus Bad Aibling , Oberstdorf und Geretsried am Sonntag veranstalten. Landsberg muss erst wieder am kommenden Freitag gegen die Naturburschen vom SC Forst auf heimischen Eis ran. Viel Zeit für Alexander Wedl an der Unterzahlschwäche zu arbeiten.

Auch zum Heimspiel gegen Forst verlost der HC Landsberg unter allen Teilnehmern seiner Facebookveranstatung 2 x 2 Kingsroomkarten (dazu gehören freier Eintritt ins Stadion, Freigetränke und Essen im Kingsroom). Einfach im Facebook die Teilnahme zusagen und man nimmt automatisch an der Verlosung teil. Die Gewinner werden am Freitagnachmittag vom HCL per PN informiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.