Fährtenseminar für Anfänger am 07./08.06.2014 beim GSV-Landsberg

  Landsberg am Lech: GSV-Ausbildungsplatz | Vom 07.-08.06.2014 organisierte Laura Stellato vom Gebrauchs- und Sporthundeverein Landsberg am Lech e.V. ein Seminar, bei dem den Hundeführern gelehrt wurde gezielt die Nase ihres Hundes einzusetzen. Durchgeführt wurde das Fährtenseminar für Anfänger von der erfolgreichen Hundesportlerin und Schäferhundzüchterin Antje Tepper.

Gespannt warteten die 15 Teilnehmerpaare, Hundeführer/Hund, am Samstag den 07.06.2014 auf den Beginn des Seminars, denn keiner wusste was auf sie zukommen würde.

Antje Tepper begann pünktlich um 10:00 Uhr mit der Vorstellung und Einleitung im Vereinsheim des GSV-Landsberg. Sie berichtete von ihrer jahrelangen Erfahrungen im Hundesport, erklärte die Fährtenlegetechnik und den richtigen Umgang mit dem Hund auf "der Fährte". Mut machte sie allen Teilnehmern mit der Aussage, „Jeder Hund kann das, egal welche Rasse und welches Alter". Erstaunt waren die Seminarteilnehmer darüber, dass Fährtenarbeit den Hund mehr fordert als 2 Stunden Gassi gehen. Am Ende des Seminars konnte dies alle Teilnehmer bestätigen.

Um 12:00 Uhr ging’s dann nach Erpfting auf das großzügige Fährtengelände des GSV-Landsberg. Unter Anweisung und Aufsicht von Antje Tepper legte jeder Hundeführer die erste Fährte für seinen Hund und alle waren eifrig bei der Sache. Dann ging’s auch endlich für die Hunde los und sie mussten ihre erste Fährte lesen.

Aber auch für das leibliche Wohl wurde durch Angelika Stellato gesorgt. Am späten Nachmittag ging es zurück ins Vereinsheim zum zünftigen bayerischen Wurstsalat für die Hundeführer und die Hunde durften sich nach ihrer ersten Fährtensuche ausruhen. Zum Abschluss des gelungenen Tages gab´s nochmals Theorie und nach einem netten Beisammensein fielen Hundeführer und Hunde total müde ins Bett.

Am Pfingstsonntag ging es um 08:00 Uhr im Fährtengelände weiter. Ab jetzt unterstütze das GSV-Mitglied Christel Borchert mit ihren Hunden die Ausbildung, die selbst erfolgreiche Hundesportlerin und Züchterin von Weißen Schweizer Schäferhunden ist. Nun wurden schon längere Fährten gelegt. Aber auch diese wurde von den Hunden mit bravour gelesen.

Leider musste um 14:00 Uhr die praktische Ausbildung hitzebedingt abgebrochen werden, da bei Temperaturen um 35 Grad die Ausbildung für die Hunde nicht mehr zumutbar war. Alle Teilnehmer verlegten zurück ins Vereinsheim und es ging mit Theorie weiter.

Beendet wurde das Seminar mit einem gemeinsamen Abschlussessen, bei dem Antje Tepper noch einige offene Fragen beantwortete.

Als Fazit des Seminars kann mit gutem Gewissen gesagt werden, dass es ein sehr interessantes, vor allem lehrreiches Wochenende war, bei dem den Hundeführern gezeigt wurde wie sie ihren Hund artgerecht und schonend auslasten können.

Wer sich für die Fährtenausbildung interessiert, wendet sich per E-Mail an gsv-vorstand@web.de oder kann immer samstags in der Zeit von 14:00 – 17:00 Uhr beim Ausbildungsplatz in der Dr.-Friedrich-Wacker-Str. 8 vorbeischauen.

Homepage: www.gsv-landsberg.com
Facebook: Hundeverein GSV Landsberg eV
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.