Erfolgreich absolvierte Begleithundeprüfung beim GSV-Landsberg am 24.05.2014

  Landsberg am Lech: GSV Hundeausbildungsplatz | Am 24.05.2014 fand beim Gebrauchs- und Sporthundeverein Landsberg am Lech e.V. die Frühjahrs-Begleithundeprüfung statt. Diese Prüfung wurde vom erfahrenen Leistungsrichter Kurt Husak abgenommen.

Nach monatelangem harten Training unter Leitung von Katja Boch, bei der auch der Spaß natürlich nicht zu kurz kam, legten 6 Hundeführer ihre Hundesachkundeprüfung und im Anschluss 4 Hundeführer zusammen mit ihren Hunden die Begleithundeprüfung erfolgreich ab.

Folgende Hundeführer haben die Prüfung mit ihren Hunden erfolgreich absolviert:

Borchert Christel mit ihrer Weißen Schweizer Schäferhündin Alona vom Lechroaner
Grünen Jeanette mit ihrem Mix Akim
Franke Gerd mit seinem Collie Goldon Ponto von der Wache
Leise Sophie mit ihrem Mix Mali

Dank der vielen fleißigen Helfern und ihrem tatkräftigen Einsatz bei der Vorbereitung und Durchführung, dem tollen Frühstückbuffet, dem lecker Mittagessen und des köstlichen Kuchens, war es wieder mal eine absolut gelungene Veranstaltung, bei dem auch das Wetter mitspielte. Das Beste waren aber die gezeigten Leistungen der Prüflinge mit ihren Hunden.

Aber was ist überhaupt eine Begleithundeprüfung und was wird gefordert?

Die Begleithundeprüfung (BH) ist eine Grundprüfung, in der der Gehorsam des Hundes und sein Verhalten in der Öffentlichkeit geprüft wird.

Die Prüfung besteht aus zwei Teilen, dem Unterordnungsteil auf dem Übungsplatz und dem Verkehrsteil in der Öffentlichkeit.

Bevor ein Hundeführer/Hund zur Begleithundeprüfung zugelassen wird, muss der Hundeführer einmalig eine Sachkundeprüfung erfolgreich abgelegt und der Hund ein Mindestalter von 15 Monaten haben.

Der Hund muss in der Unterordnung auf dem Übungsplatz Fußgehen mit und ohne Leine, durch eine sich bewegenden Menschengruppe laufen. Sitz aus der Bewegung mit Abholen des Hundes und Platz mit anschließendem Abrufen. Eingefügt sind Kehrtwendungen, Winkel, Tempowechsel und Anhalten mit automatischem Setzen des Hundes.

Es starten immer zwei Mensch/Hund-Teams gleichzeitig. Während ein Mensch/Hund-Team seinen Unterordnungsteil absolviert, muss der andere Hund unangeleint abliegen und solange liegen bleiben, bis der Hundeführer, der mit dem Rücken zum Hund steht, seinen Hund nachdem das eine Team die Unterordnung gelaufen ist wieder abholt.

Wenn der Unterordnungsteil auf dem Übungsplatz bestanden ist, folgt die Verkehrsteilprüfung in der Öffentlichkeit. Hier wird das Verhalten des Hundes gegenüber Passanten, auch mit Regenschirm oder Kinderwagen, Joggern, Radfahrern oder anderen Hunden geprüft. Sollte der Hund auch hier die Ruhe bewahren, ist die Begleithundeprüfung bestanden.


Die Herbst-Begleithundeprüfung beim GSV-Landsberg findet am 11.10.2014 statt. Dazu beginnt in den nächsten Tagen wieder der Vorbereitungskurs.

Bei Interesse, E-Mail an: gsv-vorstand@web.de oder samstags in der Zeit von 14:00 – 17:00 Uhr auf dem Ausbildungsplatz in der Dr.-Friedrich-Wacker-Str. 8 vorbeischauen.

Homepage: www.gsv-landsberg.com
Facebook: Hundeverein GSV Landsberg eV
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.