Ein erfolgreiches Wochenende

Besser als man erwarten konnte, haben die jungen Landsberger Handballer in der ersten Qualifikationsrunde für die nächste Saison abgeschnitten.
Die männliche B-Jugend holte sich sogar in der Landesliga Quali am Samstag den Turniersieg und die männliche C-Jugend ist als zweiter auch eine Runde weiter.

Im ersten Spiel traf die „B“ auf die HSG Würm-Mitte. Nach ausgeglichenem Start ließ die Landsberger Treffsicherheit zu wünschen übrig. So lag man zur Halbzeit 4:7 zurück. Trainer Florian Stöcker fand in der Pause anscheinend die richten Worte. Die Abwehr stand im zweiten Durchgang sicherer und vorne traf man noch nicht optimal aber deutlich besser. Mit einem 6:0-Lauf legte man auf 10:7 vor und gewann letztendlich dank der Leistungssteigerung mit 11:8.
Dann kam das Spiel gegen den Favoriten der JSG Friedberg/Dasing.
Die Abwehr war wieder auf dem Posten, nur durch kleine Unachtsamkeiten kam der Gegner zu Torerfolgen. Im Angriff war bei der Chancenverwertung aber noch Luft nach oben.
So war man zu Pause mit 7:8 im Rückstand. Im zweiten Durchgang blieb es eng keine Mannschaft konnte sich richtig absetzten. Landsberg kämpfte mit vollem Einsatz, hatte aber am Schluss mit 16:17 das Nachsehen.
Nach dem sich die JSG Friedberg/Dasing zwischenzeitlich einen Ausrutscher gegen die HSG Würm-Mitte erlaubt hatte, ging es im letzten Landsberger Spiel gegen den SC Kissing auf einmal um den Tagessieg.
Da seine Mannschaft schon 60 intensive Spielminuten in den Knochen hatte und der Kader durch Ausfälle etwas dünn war, verzichtete Florian Stöcker eher auf das übliche Tempospiel und legte die Taktik auf einen sicheren Sieg an. Die Landsberger gingen auch schnell in Führung und gaben sie bis zum Ende nicht mehr ab. Trotz der taktischen Vorgaben konnte man immer wieder das schöne Landsberger Tempospiel sehen, so einfach lassen sich lang geübte Automatismen doch nicht ausschalten. Zur Pause lag man dann 9:4 in Front. Danach machte sich dann doch der Kräfteverschleiß bemerkbar. Es fehlte etwas die Spannung bei den Landsbergern, Das nutzte Kissing um wieder auf 9:7 heran zu kommen. Aber dann fingen sich wieder, bauten den Vorsprung aus und siegten ungefährdet mit 15:11.
Mannschaft und Trainer sind mit dem überraschenden Turniersieg natürlich sehr zufrieden. Die Mannschaft hat gezeigt wozu sie trotz des kleinen Kaders in der Lage ist.
„Wenn wir an die Leistungen anknüpfen und fleißig weiter trainieren, dann werden wir schnell wieder unsere alte Form finden, dann nimmt die Treffsicherheit auch von alleine wieder zu und die Abwehr steht noch stabiler,“ ist sich Florian Stöcker sicher.
„Jetzt bereiten wir uns erst einmal auf die nächste Qualirunde vor, wir rücken ja in die Bayernliga Quali auf, und sind schon gespannt was uns da erwartet.“

Leif Erhard: Roderic Fonteyne (12), Markus Vennemann (1), Oliver Hermann (8), Leonardo Szalma (2), Fynn Meier (8), Maximilian Glöttner (6), Bastian Großmann (5/2)




Eine Überraschung lieferte die männliche C-Jugend am Sonntag bei ihrem Qualifikationsturnier für die bezirksübergreifende Oberliga.
Im ersten Spiel gegen die SG Biessenhofen-Marktoberdorfkam man erst langsam in Fahrt. In der Abwehr war man noch nicht richtig präsent und im Angriff wurde zu viel verworfen. Die Jungs von Trainer Christoph Stöcker gaben aber nicht auf und lieferten sich mit ihrem Gegner ein Kopf an Kopf Duell. Zur Halbzeit lag man noch 5:4 in Führung, aber mehr wie ein 13:13 war am Schluss nicht drin. Aber schon damit konnte man vorher nicht unbedingt rechnen.
Im zweiten Spiel war nun der TV Waltenhofen der Gegner. Die Abwehr stand jetzt wesentlich besser, man ging ziemlich zügig mit 2:0 in Führung. Bis zur Halbzeit (5:2). konnte man den Vorsprung nicht wirklich ausbauen, aber 2 Gegentore in 15 Minuten mit einem neuen Abwehrsystem war dann doch sehr in Ordnung.
Nach der Halbzeit stand die Abwehr dann weiter stabil und man konnte den Vorsprung auf 12:7 (22.) ausbauen. Man hatte den Gegner jetzt im Griff und siegt am Schluss verdient mit 15:12. Eine saubere Leistung der Mannschaft.
Im letzten Spiel gegen Dietmannsried/Altusried waren die Burschen dann richtig heiß und wollten unbedingt gewinnen.
Und das brachte man auch aufs Parkett. In der Abwehr wurde wieder richtig gearbeitet und so kassierte man verhältnismäßig wenig Tore, warf aber auch zu wenig (2:3/8.). Trotz des Rückstands zu diesem Zeitpunkt ließen die Landsberger ihren Kopf nicht hängen und setzen nun die taktischen Anweisungen ihres Trainers besser um. So war man bis zur Halbzeit 9:5 vorne.
Das heimische Publikum staunte über das was sie nun in der zweiten Hälfte geboten bekamen. Die Abwehr stand hervorragend und ließ bis zum Ende des Spiels nur noch 3 Gegentreffer zu. Vorne machte an mit viel Spielfreunde die Dinger jetzt rein und siegte so am Schluss deutlich mit 19:8. Man hat der Mannschaft angesehen, dass sie richtig ihren Spaß am Handball haben.
Nach dieser tollen Leistung geht es für die männliche C-Jugend nun in die 2. Runde der Qualifikation.

Heinicke Justin (0/1), Müller Yannick (7), Grieshammer Simon (11), Metzner Simon (5), Triebel Franz (11/1), Güney Deniz (1), Leon von Hayek (4), Koos Tobias (2), Richardon Philipp (4), Licht Christopher, Ibraimov Gregor, Krischker Moritz (1)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.