Am 11.10.2014 findet auf dem Vereinsgelände des GSV-Landsberg am Lech e.V. eine Begleithundeprüfung statt.

Wann? 11.10.2014

Wo? GSV-Landsberg am Lech e.V. , Dr. Friedrich Wacker Straße, 86899 Landsberg DE
Landsberg: GSV-Landsberg am Lech e.V. | Es ist wieder soweit, am kommenden Samstag findet vormittags zuerst die Fährtenprüfung FPr1 und anschließend die FH1 auf dem Fährtengelände des GSV-Landsberg am Lech e.V. außerhalb von Landsberg statt.

Ab gegen 11:00 – 11:30 Uhr stellen sich dann 8 Teams, Hund und Hundeführer der Begleithundeprüfung. Um daran aber teilnehmen zu dürfen, muß noch eine Hundeführerin ihre Sachkundeprüfung ablegen.

Die Prüfung besteht aus dem Unterordnungteil, der auf dem Vereinsgelände des GSV Landsberg am Lech in der Dr.-Friedrich-Wackerstraße sattfindet und diejenigen Teams, die erfolgreich die Unterordnung ablegen, müssen sich dann noch in der Öffentlichkeit dem Verhaltenstest stellen.

Zuschauer sind recht herzlich willkommen, für das leibliche Wohl ist gesorgt.

An diesem Tag wird keine Ausbildung durchgeführt.

Wir wünschen allen Startern viel Erfolg und gutes Gelingen.

Mit sportlichen Grüßen.

Die Vorstandschaft
GSV-Landsberg am Lech e.V.




Aber was ist überhaupt eine Begleithundeprüfung und was wird gefordert?

Die Begleithundeprüfung (BH) ist eine Grundprüfung, in der der Gehorsam des Hundes und sein Verhalten in der Öffentlichkeit geprüft wird.

Die Prüfung besteht aus zwei Teilen, dem Unterordnungsteil auf dem Übungsplatz und dem Verkehrsteil in der Öffentlichkeit.

Bevor ein Hundeführer/Hund zur Begleithundeprüfung zugelassen wird, muss der Hundeführer einmalig eine Sachkundeprüfung erfolgreich abgelegt und der Hund ein Mindestalter von 15 Monaten haben.

Der Hund muss in der Unterordnung auf dem Übungsplatz Fußgehen mit und ohne Leine, durch eine sich bewegenden Menschengruppe laufen. Sitz aus der Bewegung mit Abholen des Hundes und Platz mit anschließendem Abrufen. Eingefügt sind Kehrtwendungen, Winkel, Tempowechsel und Anhalten mit automatischem Setzen des Hundes.

Es starten immer zwei Mensch/Hund-Teams gleichzeitig. Während ein Mensch/Hund-Team seinen Unterordnungsteil absolviert, muss der andere Hund unangeleint abliegen und solange liegen bleiben, bis der Hundeführer, der mit dem Rücken zum Hund steht, seinen Hund nachdem das eine Team die Unterordnung gelaufen ist wieder abholt.

Wenn der Unterordnungsteil auf dem Übungsplatz bestanden ist, folgt die Verkehrsteilprüfung in der Öffentlichkeit. Hier wird das Verhalten des Hundes gegenüber Passanten, auch mit Regenschirm oder Kinderwagen, Joggern, Radfahrern oder anderen Hunden geprüft. Sollte der Hund auch hier die Ruhe bewahren, ist die Begleithundeprüfung bestanden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.