Zusammentun was zusammen gehört.

Kristine Dertinger, Felix Bredschneijder (mitte)
Rechtzeitig zum Beginn des Sommerfestes der Landsberger SPD und des DGB Landsberg strahlte die Sonne in den Biergarten des Restaurant Lago di Garda. Kristine Dertinger, die Orts-vorsitzende des DGB-Ortsvereins Landsberg begrüßte Mitglieder und Gäste im gut besuchten Biergarten des Lokals. Nachdem die Band „take4friends“ mit ein paar heißen Rhythmen für Stimmung sorgte, freute sich Felix Bredschneijder, der Vize der Landsberger SPD, über das Mikrofon der Band, die Besucher zu begrüßen.

Zusammen haben wir viel erreicht. Die berechtigte Forderung der Gewerkschaften nach einem Mindestlohn konnte in der großen Koalition realisiert werden. Wir sind aber noch lange nicht am Ende. Es ist noch viel zu tun, um von seiner Arbeit gut leben zu können, so Felix Bredschnei-jder. Eine der globalen Forderungen der SPD ist der soziale Wohnungsbau. Das bedeutet für uns in der Kommunalpolitik dafür einzutreten, dass man sich von seiner Arbeit auch eine Woh-nung leisten kann. Im Landkreis und verstärkt in Landsberg brauchen wir wieder bezahlbaren Wohnraum. Wir wehren uns gegen den Verkauf kommunaler Grundstücke damit dort bezahlbare Wohnungen errichtet werden können. Beim Umbau der Pflugfabrik konnten wir mit anderen er-reichen, dass der Investor auch 30% sozialgeförderte Wohnungen errichtet. Wenn es um Arbeit-nehmerfragen geht, zieht die SPD mit den Gewerkschaften am gleichen Strang. Also zusam-mentun, was zusammen gehört.

Aus München ist die Gewerkschaftssekretärin Natascha Almer angereist. Der Wirt war sichtlich erfreut über den guten Besuch seines Biergartens und drehte über das Ereignis mit seinem Handy ein Video. Reinhard Fendrich und Elvis wurden von der Band „take4friends“ schwungvoll und gekonnt interpretiert. Die Band heizte den Besuchern bis spät in den Abend hinein noch kräftig ein. Das war auch nötig, denn dort wo sich die Sonne zurückzog, wurde es zunehmend kühler. Kristine Dertinger freute sich über eine gelungene Veranstaltung, bedankte sich bei ihren begeisterten Gästen und der Band.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.