Landsberger SPD setzt Ziele bis 2017

Arbeitsgruppenleiter Dr.Albert Thurner (links)
Demmel und Demmel, zwei aus München angereiste SPD-Funktionäre, moderierten die Unterbezirkskonferenz der Landsberger SPD. Mit sicherer Hand führten Monika Demmel und Florian Demmel die Konferenz im Gasthof Alte Post in Hofstetten unter dem Motto „Quo vadis“. Warum ist seit den letzten Wahlen von der Landsberger SPD so gut wie nichts mehr zu sehen? Eine berechtigte Frage, die das Gremium unter Führung von Dominic Scales mit der Schlagzeile Quo vadis, frei übersetzt mit „wohin soll das noch führen“, zu einem Neuaufbruch veranlasst. Drei Themen hielten die Delegierten für wegweisend und bildeten Arbeitsgruppen, die bis 2017 erreichbare Ziele setzten. Die Schwerpunkte liegen in den Bereichen Organisation des Unterbezirks und der Ortsvereine, in der politischen Arbeit in den Kommunen und in der Öffentlichkeitsarbeit.

Im Rahmen einer Pinnwandmoderation wurden mittels Kartenabfrage Ideen, Visionen und Ziele festgehalten und mit einer Kamera für den Schlussbericht der Mediatoren dokumentiert. Hanni Baur, die Vizeunterbezirksvorsitzende bedankte sich bei den Moderatoren und den Delegierten für einen langen Arbeitstag. Mit Ablauf der Konferenz kann Dominic Scales sagen ab „jetzt beginnt ein neuer Abschnitt für die Landsberger SPD“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.