Landsberger Bürger zu Gast im Maximilianeum.

Obligatorischer Fototermin auf dem Roten Teppich
75 Besucher und Besucherinnen konnten auf Einladung des örtlichen Stimmkreisabgeordneten der SPD eine wichtige Plenarsitzung im Bayerischen Landtag verfolgen. Es ging um die Verabschiedung des Nachtragshaushalts 2013/14. Die Gruppe aus mittelständischen Unternehmern, Berufsoberschülern und politisch interessierten Bürgerinnen und Bürgern aus Landsberg kam gerade in dem Augenblick auf die Zuschauertribüne im Plenarsaal als Dr. Kränzlein ans Rednerpult ging. In seiner Rede zeigte er Schwachstellen auf, insbesondere, dass trotz höchster Steuereinnahmen im vergangenen Jahr der Haushalt immer noch nicht ausgeglichen sei, sondern die Ausgaben mit einer knappen Milliarde Euro die Einnahmen überstiegen. Mit großem Interesse verfolgten die Besucher noch eine Reihe von Abstimmungen per Akklamation und mit namentlichen Abstimmungskarten. Dass gegen die Mehrheit der Regierungspartei so gut wie kein Antrag der Opposition Erfolg hatte, löste Erstaunen aus.

Aus der Plenarsitzung ging es in den Beratungsraum der Fraktion. Dort stellten sich Dr. Kränzlein (SPD) und Dr. Thomas Goppel (CSU) den Fragen der Besucher. Für beide war dies eine Premiere. Mit dem Kollegen Thomas Goppel wurde erstmals eine gemeinsame interfraktionelle Einladung ausgesprochen. Aber keine Angst: ich bereite keine große Koalition in Bayern vor, war von Dr. Kränzlein zu hören.

Bei einer zünftigen Bayerischen Brotzeit, zu der beide Politiker einlu-den, kamen viele interessante Begegnungen und neue Bekanntschaften zu Stande. Während der Brotzeit kam auch der eine oder andere Politiker noch ins Lokal, um mit den Besuchern ein paar Worte zu wechseln oder am Tisch ein Gespräch zu führen.

So gegen 21:00 Uhr ging es mit beiden Politikern zum obligatorischen Gruppenfoto auf dem roten Teppich der großen Treppe.
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin Landsberg | Erschienen am 21.06.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.