Zusatzvorstellung für die „Gefährlichen Liebschaften“ - Affären, Macht und Intrigen erneut am 14. November im Stadttheater

Wann? 14.11.2015 20:00 Uhr

Wo? Stadttheater Landsberg am Lech, Schlossergasse 381, 86899 Landsberg am Lech DE
Foto: Moreth Company, Saskia Pavek
 
Foto: Moreth Company, Saskia Pavek
Landsberg am Lech: Stadttheater Landsberg am Lech | Die nächste Inszenierung ist bereits in der Planung, doch bevor es soweit ist, kehren die Marquise de Merteuil und der Vicomte de Valmont noch einmal ins Stadttheater zurück, wo die Moreth Company eine Zusatzvorstellung der „Gefährlichen Liebschaften“ geben wird.
„Die Vorstellungen im April waren sehr gut besucht, allerdings konnten viele das Stück wegen des Termins in den Osterferien nicht sehen. Deshalb haben wir uns entschlossen, die Liebschaften noch einmal in Landsberg zu spielen, bevor wir zur Tour aufbrechen“, erklärt Regisseur Konstantin Moreth. Denn fast unmittelbar nach der Vorstellung in Landsberg geht es nach Minden, Leverkusen und weitere Städte im deutschsprachigen Raum.
Worum geht es? Einst wurde die Marquise des Merteuil von ihrem Liebhaber verlassen. Deshalb bietet sie dem Vicomte de Valmont, ihrem Vertrauten und amoralischen Bruder im Geiste eine Wette an. Er soll die künftige Braut des „Verräters“, die Klosterschülerin Cécile verführen. So will sie sich an ihrem Verflossenen rächen, indem dieser eine Hure zur Frau bekommen soll. Als Gegenleistung will sich die Marquise dem Vicomte hingeben. Er geht darauf ein, obwohl ihm ein naives Mädchen eine zu leichte Beute ist… Valmont hat sich bereits ein aufregenderes Opfer ausgesucht: die verheiratete und tugendhafte Madame de Tourvel. Diese schwer zu nehmende Bastion will er erstürmen und die ob ihrer Treue und Frömmigkeit berühmte Tourvel zugrunde richten. Unterdessen spinnt die Marquise ein perfides Netz von Intrigen, das alle Akteure in Mitleidenschaft ziehen wird.
„Gefährliche Liebschaften“, Sa. 14.11.15, 20 Uhr, Stadttheater Landsberg, Karten gibt es im Theaterbüro.
Fotos: Die nächste Inszenierung ist bereits in der Planung, doch bevor es soweit ist, kehren die Marquise de Merteuil und der Vicomte de Valmont noch einmal ins Stadttheater zurück, wo die Moreth Company eine Zusatzvorstellung der „Gefährlichen Liebschaften“ geben wird.
„Die Vorstellungen im April waren sehr gut besucht, allerdings konnten viele das Stück wegen des Termins in den Osterferien nicht sehen. Deshalb haben wir uns entschlossen, die Liebschaften noch einmal in Landsberg zu spielen, bevor wir zur Tour aufbrechen“, erklärt Regisseur Konstantin Moreth. Denn fast unmittelbar nach der Vorstellung in Landsberg geht es nach Minden, Leverkusen und weitere Städte im deutschsprachigen Raum.

Worum geht es?
Einst wurde die Marquise des Merteuil von ihrem Liebhaber verlassen. Deshalb bietet sie dem Vicomte de Valmont, ihrem Vertrauten und amoralischen Bruder im Geiste eine Wette an. Er soll die künftige Braut des „Verräters“, die Klosterschülerin Cécile verführen. So will sie sich an ihrem Verflossenen rächen, indem dieser eine Hure zur Frau bekommen soll. Als Gegenleistung will sich die Marquise dem Vicomte hingeben. Er geht darauf ein, obwohl ihm ein naives Mädchen eine zu leichte Beute ist… Valmont hat sich bereits ein aufregenderes Opfer ausgesucht: die verheiratete und tugendhafte Madame de Tourvel. Diese schwer zu nehmende Bastion will er erstürmen und die ob ihrer Treue und Frömmigkeit berühmte Tourvel zugrunde richten. Unterdessen spinnt die Marquise ein perfides Netz von Intrigen, das alle Akteure in Mitleidenschaft ziehen wird.
„Gefährliche Liebschaften“, Sa. 14.11.15, 20 Uhr (19.30 Uhr Werkeinführung), Stadttheater Landsberg, Karten gibt es im Theaterbüro.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.