Stadtführung "Der Baumeister von Landsberg" am Sonntag 12. Juli um 16.00 Uhr

Landsberg am Lech: Marienbrunnen | In Anlehnung an den historischen Roman „Der Baumeister von Landsberg“ von Klaus Pfaffeneder will die Stadtführung mit dem Kulturbürgermeister Axel Flörke einen lebendigen Einblick in die Geschichte der Stadt Landsberg geben. Der Roman spielt im ausgehenden Mittelalter und thematisiert den Bau der Landsberger Stadtpfarrkirche „Mariä Himmelfahrt“ in den Jahren 1457 bis 1488.
Der Salzhandel hat die Silbergrueb zu Landsberg reich gemacht und die Bürger auf die Idee gebracht, dem Patronat des Klosters Wessobrunn zu entfliehen. Ausdruck dieses Strebens nach Unabhängigkeit war der Bau einer großen Basilika. Insgesamt vier Baumeister arbeiteten in den über 30 Jahren Bauzeit an der großen Landsberger Kirche. Der Vierte, Veit Maurer, ist zugleich auch die Hauptfigur des Romans. Sein Berufs- und Lebensweg vom Lehrling zum Baumeister wird in der Geschichte anschaulich geschildert.
Auf seinen Spuren besuchen wir nicht nur die Schauplätze des Buches, sondern erhalten auch einen lebendigen Einblick in das Leben und die politischen Wirren unserer Heimatstadt im Spätmittelalter.
Das Bossieren eines Sandsteins und die Lautenklänge eines Barden entführen Sie in eine längst vergessene Zeit. Wer allerdings dabei nicht aufmerksam lauscht, könnte am Ende selbst in einer Schandgeige landen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.