Mein Kampf

Wann? 12.11.2015 20:00 Uhr

Wo? Stadttheater Landsberg am Lech, Schlossergasse 381, 86899 Landsberg am Lech DE
Foto: Janet Kirsten
Landsberg am Lech: Stadttheater Landsberg am Lech |

Eine Farce von George Tabori


Taboris Farce verhandelt die Wandlung des Menschen Hitler in das Monster Hitler als subversives Verwirrspiel.
Ort des Geschehens ist ein Männerwohnheim in der Wiener Blutgasse um 1910. Hier trifft der junge, tölpelhafte Adolf Hitler, der sich an der Kunstakademie bewerben möchte, auf den jüdischen Buchhändler und Menschenfreund Schlomo Herzl und auf dessen Freund, den "nicht-ganz-koscheren" Koch Lobkowitz. Beide beraten über den Titel des Buches, an dem der gewitzte Hausierer Schlomo arbeitet. Sie einigen sich auf den Arbeitstitel: "Mein Kampf". Der lebensunfähige, unerfahrene Provinzler weckt das Helfersyndrom des liebenswürdigen Philanthropen Schlomo. Und das, obwohl der junge Adolf judenfeindlich vom heerem Germanentum schwafelt und sich maßlos überschatzt. Er bekocht Hitler, wäscht ihn, frisiert ihn und verpasst ihm den zackigen Scheitel und Bürstenbart. Auch ist es Schlomo, der Hitler, nach der gescheiterten Aufnahmeprüfung in die Akademie, empfiehlt, aufgrund seiner Ansichten und rhetorischen Fähigkeiten in die Politik zu gehen.
George Tabori, der seinen Vater und Teile seiner Familie in Auschwitz verlor, inszenierte in seinem Bühnenstück „Mein Kampf“ einen historischen Witz: Erst durch die Liebe eines Juden wird Hitlers Aufstieg zum Massenmörder möglich. Uraufgeführt 1987, wird die Farce bald ein viel gespieltes Stück an deutschen Theatern. Vermutlich auch deshalb, weil Tabori den scheinbar undarstellbaren Übermenschen mit einem Lachen vom Sockel holte.
http://www.stadttheater-landsberg.de/
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.