Eröffnung der Sonderausstellung Dieter O. Klama - Ohne Worte

Ein Bild sagt bekanntlich mehr als tausend Worte.

Der Zeichner, Maler und Cartoonist Dieter Olaf Klama erschafft Welten mit zeichnerischer Akkuratesse, unfassbarer Akribie, und kalligraphischem Dekor. Gepaart mit seiner Spottlust vermögen seine Bilder Ideen ohne Worte, klug gesetzt und mit Augenzwinkern zu transportieren.

Zu den Highlights seiner künstlerischen Karriere zählt der Zeichentrickfilm „Olümpia Mynchen“, für den er 1972 den Bundesfilmpreis erhielt, Bücher über die Bonner Prominenz unter dem Titel „Die Macht der großen und der kleinen Tiere“, über das Automobil unter dem Titel „Homo Automobilis. Von 0 auf 100“, der mit dem Bayerischen Fernsehen 1996 produzierte Film über Ludwig II und Richard Wagner oder der Bildband „2000 Jahre Geistes Gegenwart“.

Das Stadtmuseum Landsberg widmet Dieter Olaf Klama bis zum 23. November 2014 eine Ausstellung, die dem Besucher die Begegnung mit Klamas Witz, Sarkasmus, Alltags- und Zeitkritik ermöglicht und einen Bogen durch vier Jahrzehnte seines zeichensicheren Schaffens spannt.

Provokant nimmt die Hommage an den vorübergehend in Landsberg
„ansässigen“ Uli Hoeneß aktuellen Bezug, persönlicherer Natur ist die Verbindung des Künstlers zum Landsberger Ehrenbürger Hubert von Herkomer, der ehemals auch in Waal beheimatet war. Die in seiner jüngsten Arbeit zitierte Automobilbegeisterung Herkomers erinnert unverkennbar an Klamas Arbeiten zum „Homo Automobilis“, dem dieses Fortbewegungsmittel von je her als Projektionsfläche für Träume und Wünsche diente.

Die Ausstellung „Dieter Olaf Klama. Ohne Worte“ wird am 13. September um 18 Uhr im Stadtmuseum eröffnet und läuft bis 23. November. Öffnungszeiten: Di-Fr 14-17 Uhr, Sa/So/Feiertag 11-17 Uhr.

Neues Stadtmuseum, Von-Helfenstein-Gasse 426, 86899 Landsberg am Lech
Internet: www.museum-landsberg.de
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin Landsberg | Erschienen am 20.09.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.