Der Untertan

Wann? 23.10.2016 19:00 Uhr

Wo? Stadttheater Landsberg am Lech, Schlossergasse 381, 86899 Landsberg am Lech DE
14.04.2016 Göttingen: Fotoprobe "Der Untertan" am Deutschen Theater Göttingen / Regie: Theo Fransz Foto: Thomas Müller / freier Fotograf
Landsberg am Lech: Stadttheater Landsberg am Lech |

Nach dem Roman von Heinrich Mann
Deutsches Theater Göttingen

Diederich Heßling ist ein perfekter Untertan: Ob Vater, Lehrer oder Offizier, er unterwirft sich lustvoll jeder Obrigkeit, kuscht devot vor den Mächtigen. Nach unten tritt er, kostet seine Macht gegenüber Schwächeren aus. Heßling spielt das gesellschaftliche System unbedingt mit und will aufsteigen in der Welt. Er geht nach Berlin, um zu studieren und Doktor zu werden. Überreizt vom großstädtischen Leben, geben ihm, dem weichen, noch nicht gefestigten Kleinstädter, das Kaisertum und die Kameradschaft der Studentenverbindung »Neuteutonia« Halt. Als Doktor der Chemie beerbt er als einziger Mann in der Familie seinen Vater, den Papierfabrikanten und wird Firmenchef in seiner Heimatstadt Netzig. Unter seiner Leitung werden die Arbeiter geknechtet und die Sozialdemokratie bekämpft. Arbeiterrechte werden zugunsten der Effizienz missachtet und Schmeicheleien der Größen in Netzig zur Fabrikvergrößerung eingesetzt. Im Privaten wie im Geschäftlichen wird er mehr und mehr zu einer Imitation von Kaiser Wilhelm, dem er mit einem Denkmal huldigen möchte. Doch die Enthüllung des Denkmals, das die Krönung von Diederich Heßlings Leben sein sollte, wird zu seiner größten Schlappe.
Heinrich Manns »Der Untertan« ist zwar im wilhelminischen Zeitalter verortet, aber der Weg und die Charakterisierung Diederich Heßlings hat bis heute nichts an Aktualität eingebüßt: Obrigkeitshörigkeit, fehlende Zivilcourage, Angst vor dem Überhandnehmen von Notleidenden, Effizienzdenken oder wirtschaftlicher Opportunismus sind Phänomene der Gegenwart.
Mit der Bühnenadaption dieses Literaturklassikers haben wir erstmalis das Deutsche Theater Göttingen zu Gast.
Mit: Andrea Strube, Andreas Jessing, Benedikt Kauff, Benjamin Kempf
Regie: Theo Fransz
www.dt-goettingen.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.