Auf dem Weihnachtsmarkt gesehen

Dr. Herbert Kränzlein (MdL) besucht den Landsberger Weihnachtsmarkt mit seinen Mitarbeitern
Auf dem Weihnachtsmarkt gesehen
Der SPD-Landtagsabgeordnete Dr. Herbert Kränzlein besuchte den Weihnachtsmarkt in seinem Stimmkreis Landsberg. Keine Wahlen, kein Wahlkampf stehen bevor, nur ganz einfach mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern über den Landsberger Christkindlmarkt bummeln. Eine Stunde nicht über Politik reden war angesagt. Trotz ausgesprochen mildem Winterwetter war ein Glas Glühwein der richtige Aufwärmer. Ein anderer Leckerbissen waren die Reiberdatschi und Apfelküchle vom Nachbarstand.

Der Lichterglanz in der Altstadt, die unterschiedlichsten Angebote der Standlbesitzer, die Bläsermusik und die stimmungsvolle Atmosphäre beeindruckten seine drei Münchner Mitarbeiter sehr, während es für seine Landsberger Mitarbeiter nicht der erste Besuch war. Nach Dienstschluss im Bürgerbüro im Zeder Turm ist es fast unmöglich, dem Duft von Bratwurst, heißen Maroni oder Glühwein auf dem Christkindlmarkt vor der Haustüre zu widerstehen.

Ein ausgesprochen angenehmer und gut besuchter Weihnachtsmarkt, den zu besuchen es sich lohnt, war dann auch die einhellige Meinung von Dr. Kränzlein und seinen Mitarbeitern. Vom Hellmeier Platz mit seiner hell beleuchteten Stadtpfarrkirche reihen sich Stand an Stand bis hinein in den neuen Hauptplatz. Obwohl dort gerade rush hour ablief, hat dies die abendliche Adventstimmung keineswegs beeinträchtig. Hier ist dem Stadtbaumeister und dem damaligen Oberbürgermeister ein Umbau gelungen, der allen Verkehrsteilnehmern gerecht wird und sich harmonisch in die historische Altstadt integriert, war anerkennend von Dr. Kränzlein zu hören. Nach einem Blick aus dem Dachfenster seines Bürgerbüros im Zeder Turm direkt auf den Hauptplatz ging es weiter zu einem nächsten Termin, denn auch in der STADEN ZEIT gibt es für Dr. Kränzlein viele Begegnungen und Gespräche mit den Bürgern.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.