Familienpatenschulung im April

Nächste Familienpatenschulung startet im April

Familienpaten unterstützen im Alltag


Sie haben Freude daran, sich emotional und aktiv auf das lebendige Miteinander einer Familie einzulassen?
Sie haben Lebenserfahrung und eine positive Grundeinstellung?
Sie haben in der Woche 2-4 Stunden Zeit für Familien zu verschenken?

Familienpatenschaften begleiten Familien ein Stück ihres Weges, damit aus Sorgen keine Krisen werden. Ehrenamtliche nehmen an einer sechstägigen Schulung teil, um im Anschluss Familien entlasten zu können. Der konkrete Einsatz wird mit jeder Familie individuell vereinbart. Die Paten bleiben auch über monatliche Gruppentreffen oder Fortbildungen im gegenseitigen Austausch. Fahrtkosten zu den Familien werden erstattet.

Bunte Palette an Einsatzbereichen

Ob Begleitung bei Behördengängen, die praktische Organisation von Alltag und Haushalt, Freizeitangebote erkunden oder Da Sein und Zuhören: die Möglichkeiten sind vielfältig.
Im Landkreis Landsberg findet das Projekt in Kooperation mit der Kinderschutzstelle des Jugendamtes (KoKi), der Koordinationsstelle engagierter Bürger (k.e.b.) und dem Familienzentrum Familienoase statt.

Um noch mehr Familien im Landkreis Landsberg an die Hand nehmen zu können, startet Koordinatorin Melanie Leutner im April eine zweite Familienpatenschulung in der Familienoase. Dabei geht es um verschiedene Themen wie z.B. Familiensysteme, Ablauf einer Patenschaft, Selbstreflexion, Kommunikationstechniken, Werte und Normen. Die Teilnehmer erhalten am Ende ein Zertifikat.


Wollen Sie gerne Familienpate /-in werden? Dann können Sie gerne mit Frau Leutner (Familienoase) oder Frau Dyballa (k.e.b.) Kontakt aufnehmen.
melanie.leutner@familienoase.org oder
katrin.dyballa@lra-ll.bayern.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.