OB Mathias Neuner empfängt Besuch aus Griechenland

Landsberg: Rathausfestsaal | Begegnungen im Rahmen eines EU-Austausch-Programms: Rund 30 engagierte Bürger aus Griechenland unter der Leitung von Tselentis Gerasimos und Magkouti Foteini erkundeten für einen Nachmittag die Lechstadt, um dann weiter nach München zu reisen. Darunter war die Deligation aus Metamorphosis, einer mit Landsberg vergleichbaren Stadt im Speckgürtel von Athen, vertreten durch den Bürgermeister, Mr. Karpetas, in Begleitung von drei Stadträten.

Der Name des Programms lautet „Development of Human Resources“, finanziert durch den Europäischen Sozialfonds ESF, 2007 bis 2013 durchgeführt unter dem Titel „Creative Transformims in the Labour Market“. Benachteiligte des Arbeitsmarktes wie beispielsweise Arbeitssuchende nehmen in diesem Zusammenhang an internationalen Partnertreffen teil und erleben Impulse durch Austausch.

Ein Team von Ehrenamtlichen aus dem Mehrgenerationenhaus Landsberg nahm zusammen mit Margit Däubler die Gäste in Empfang und absolvierte einen Besuch bei den kommunalen Stadtwerken. Anschließend wurde die Gruppe aus der Region Athen von Oberbürgermeister Mathias Neuner im historischen Rathaus begrüßt.

Organsiert und durchgeführt wurde das Treffen durch die Entwicklungspartnerschaft Allgäu-Oberland gGmbH, vertreten durch Klaus Barthel, Leiter des EU-Projektbüros Herzog-Sägmühle. Die Stadt Landsberg zählt zu den Partnern in diesem Zusammenschluss und fördert die Idee eines gemeinsamen Europas, beispielsweise durch gegenseitige Besuche von Bürgergruppen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.