Zwei Schwerverletze werden auf der A67 im Auto eingeklemmt

Am Morgen des 23. Septembers sind zwei Männer mit ihrem Auto auf der A 67 bei Lampertheim-Hüttenfeld mit ihrem Auto von der Fahrbahn abgekommen und schwer verletzt worden. Lebensgefahr besteht laut Polizei-Angaben nicht.


Die Männer waren mit ihrem Fahrzeug in Richtung Süden unterwegs, als sie auf Höhe der Baustelle bei Lampertheim-Hüttenfeld zwischen der Anschlussstelle Lorsch und dem Autobahndreieck Viernheim nach rechts von der Fahrbahn abkamen. Das Auto durchbrach einen Wildzaun und fuhr dann gegen einen Baum .

Einsatz des Rettungshubschraubers

Kurz nach 7 Uhr nahm ein Lastwagenfahrer das Auto wahr und rief die Polizei. Die Rettungskräfte befreiten die zwei Männer, die im Auto eingeklemmt waren. Der Fahrer wurde mit dem Notarztwagen in ein Krankenhaus eingeliefert und der Beifahrer mit dem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik geflogen. Durch die Bergungsmaßnahmen kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.