Tennissenioren des BSV Gleidingen steigen auf

Von links nach rechts: Marianne Schippke, Uta Pott, Barbara Reichstein und Gabi Haas. Fehlen tut Rosi Ohliger. Sylvia Bublitz, Antje Walter, Patricia Buchtmann, Elli Klein und Jenny Radkau aus den beiden Damen 40 Mannschaften haben ausgeholfen, wenn die eine oder andere nicht konnte.
Die Tennissaison 2015 hat ihren ersten Höhepunkt hinter sich. Die Punktspielrunde ist beendet. Alle Mannschaften des BSV konnten ihre jeweilige Klasse erhalten. Die Damen haben den Aufstieg nur knapp verpasst und sind mit 8:2 Zweite geworden. Beide Damen 40 haben jeweils einen guten dritten Mittelplatz.

Am erfolgreichsten waren diese Saison unsere Senioren Damen und Herren 50. Die Herren 50 gewannen mit 11:1 ihre Staffel, die Damen 50 mit 8:2. Beide steigen nun in die Bezirksliga auf.

Für die Damen 50 ist es die Krönung einer langen gemeinsamen Tenniszeit. Letztes Jahr wären sie fast aufgestiegen, mussten sich aber dem TSV Burgdorf geschlagen geben. Seit 2008 spielen sie nun zusammen in der Damen 50, und auch wenn die eine oder andere schon mal dran gedacht hat, die Tennisschuhe an den Nagel zu hängen - aus privaten Gründen, verletzungsbedingt, oder weil man einfach schon sehr lange spielt und gerne mal was anderes machen möchte - standen sie doch jedes Jahr wieder gemeinsam auf dem Platz. Die Freude am Spielen und am gemeinsamen Erfolg ist doch zu groß.

Nach der Punktspielsaison ist vor den Stadt- und Vereinsmeisterschaften. Der BSV Gleidingen wird bei den Stadtmeisterschaften, die dieses Jahr Ende August vom Tennisverein Rethen ausgetragen werden, reichlich vertreten sein. Und im Anschluss daran werden wir die Tennissaison mit den gemeinsamen Vereinsmeisterschaften langsam zum Ausklang bringen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.