Flutlicht bei Germania Grasdorf leuchtet bald wieder

Schon seit 2012 kann Germania Grasdorf die Flutlichtanlage auf der Schulsportplanlage an der Grundschule Grasdorf aufgrund von gefährlichen Mängeln bei den Stromleitungen nicht für seinen Sportbetrieb nutzen.

Aber jetzt geht es voran: Die Laatzener Kommunalpolitik freut sich, dass die Erneuerung der Stromleitungen angegangen worden ist. Der Verein hat in Eigenarbeit die Schachtarbeiten für die neue Stromversorgung durchgeführt.

Das Problem ist in der Vergangenheit intensiv gerade auch im zuständigen Ratsausschuss beraten worden. „Ich freue mich sehr, dass der Verein unserer Anregung gefolgt ist, mit eigenem Arbeitseinsatz bei der Wiederinbetriebnahme mitzuhelfen“, so SPD-Ratsherr Heinz Scheibe. Und ergänzt: „Die GroKo funktioniert auch in Laatzen: Bodo Lerch als CDU-Ratsherr hat den Bagger gesteuert, um den Leitungsgraben auszuschachten!“

SPD-Ratsherr Heinz Scheibe – dritter von rechts – freut sich mit den Helfern Tammo und Dirk Göldner, Bodo Lerch, Ben Dakhlaoui, Fördervereinsvorsitzender Erich Doberstein, Friedrich Fuhrberg, Spartenvorstand Andreas Kriete und Vereinspräsident Wolfgang Weiland.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.