Fast ein Dutzend Bewerber für den Gleidinger Ortsrat

von li. nach re., obere Reihe: Rolf Pieper, Peter Jessberger, mittlere Reihe: Lothar Wallow, Friedrich-Wilhelm Knust, untere Reihe: Janine Jackstat, Sabine Lichy

Die CDU-Gleidingen nominiert ihre Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahl 2016

(sl) Die Mitglieder der CDU-Gleidingen haben am Mittwoch Abend Ihre Kandidaten für die Kommunalwahl am 11.9. nominiert.

Rolf Pieper als Spitzenkandidat will neuer Ortsbürgermeister werden. Auf Platz zwei kandidiert Sabine Lichy, die ihre Arbeit im Ortsrat fortsetzen möchte.. Zusammen mit der 25-jährigen Laatzener JU-Vorsitzenden Janine Jackstat, die auf Platz drei kandidiert, finden sich zwei Frauen unter den ersten drei Bewerbern. Mit ihren Listenplätzen haben sie gute Chancen, dem künftigen Ortsrat an zu gehören. Mit Friedrich-Wilhelm Knust auf Platz vier und Lothar Wallow auf Platz fünf stehen CDU-Mitglieder zur Verfügung, die Ihre langjährigen Erfahrungen und Kenntnisse in das Ortsgremium einbringen wollen. Auf Platz sechs kandidiert mit dem 38-jährigen Jens Grundmann ein Familienvater, der die Probleme und Bedürfnisse junger Familien kennt. Der parteilose Peter Jessberger ist in Gleidingen kein Unbekannter. Der derzeitige Ortsbürgermeister kandidiert auf der CDU-Liste auf Platz sieben. Vervollständigt wird die Liste mit Thomas Kellner, Axel Sallach, Ingo Meyer und Hans-Georg Otte auf den Plätzen acht bis elf.

„Ich freue mich, dass sich hier in Gleidingen viele Menschen aktiv für ihren Ort einsetzen wollen“ erklärt der Stadtverbandsvorsitzende der CDU-Laatzen , Christoph Dreyer. Sabine Lichy ergänzt: „Wir haben hier ein Team, das das gesamte gesellschaftliche Spektrum repräsentiert, jede/r Gelidinger/in kann sich wieder finden.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.