Geschichten vom Klapperstorch – Ins Bein gebissen

Ja so ist das mit dem ins Bein beissen
Laatzen: Storchennest |

Früher hatte ja der Klapperstorch die Kinder gebracht.

Zuvor hatte er ja der Frau ins Bein gebissen.
Hat er zu viele Kinder in dasselbe Haus gebracht, dann sagt man dass er sich die Füße wohl abgelaufen hat und wie eine Ente aussieht.

Unser Storchenpaar in Grasdorf hat nun fünf neue Kinder auf einen Schlag bekommen. Da muss der Storchenvater sich aber sputen, wenn er alle Schnäbelmäuler satt bekommen will. Wie heute vor unserem Haus auf der frisch gemähten Wiese gesehen, humpelt er ganz fürchterlich. Er hat sich schon eine Gehhilfe anfertigen lassen.

Gute Besserung Meister Adebar.

4
4
4
4
5
4
4
5
5
4
4
3
2 4
2 5
3
1 3
1 4
1 4
3
2
2
19
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
11 Kommentare
17.158
Basti S. aus Aystetten | 04.06.2015 | 22:18  
34.464
Eberhard Weber aus Laatzen | 04.06.2015 | 22:52  
15.375
Karl-Heinz Mücke aus Pattensen | 04.06.2015 | 22:57  
110.996
Gaby Floer aus Garbsen | 05.06.2015 | 06:33  
66.102
Axel Haack aus Freilassing | 05.06.2015 | 07:10  
15.375
Karl-Heinz Mücke aus Pattensen | 05.06.2015 | 10:51  
15.375
Karl-Heinz Mücke aus Pattensen | 07.06.2015 | 13:04  
15.375
Karl-Heinz Mücke aus Pattensen | 09.06.2015 | 20:37  
6.293
Rainer Bernhard aus Seelze | 10.06.2015 | 01:27  
15.375
Karl-Heinz Mücke aus Pattensen | 10.06.2015 | 10:21  
3.709
Wilhelm Bauer aus Hannover-Südstadt | 22.06.2015 | 19:51  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.