Wolfgang Nieschalk macht Stefan Zweig lebendig

Wolfgang Nieschalk (Foto: Monika Gorbuschin)
Laatzen: Kunstkreis Laatzen | Bei einer sehr gut besuchten Lesung im Kunstkreis Laatzen gab Wolfgang Nieschalk vom Calenberger Autorenkreis zunächst einen Überblick über Werk und Leben des österreichischen Schriftstellers Stefan Zweig, der 1881 geboren wurde und sich 1942 im Exil in Brasilien das Leben nahm. Bekannt wurde er vor allem durch die Sammlung: "Sternstunden der Menschheit". Anschließend las Nieschalk in ebenso einfühlsamer wie lebendiger Weise Auszüge aus der Novelle "Brennendes Geheimnis", in der Stefan Zweig einen zwölfjährigen Jungen die schmerzliche Erfahrung machen lässt, dass Erwachsene auch lügen (müssen) und Geheimnisse nicht nur Unverständnis und Wut, sondern letztlich sogar neues Vertrauen schaffen können. Die ebenso nachdenklichen wie begeisterten Zuhörer dankten ihm mit anhaltendem Applaus. Monika Gorbuschin, Vorsitzende des Kunstkreises Laatzen, verabschiedete Nieschalk mit der obligatorischen Rotweinflasche. - Text: Dietmar Weiß, Fotos: Nieschalk / Gorbuschin.
3
2
2
7
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
51.299
Werner Szramka aus Lehrte | 21.03.2015 | 14:07  
1.580
Wolfgang Nieschalk aus Nordstemmen | 23.10.2015 | 21:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.