Vom Antibiotika bis zum Rosengarten

Der Vorstand des Hausfrauen-Bundes in Laatzen (v.l. n. r. Dagmar Schüler, Elke Lindemann, Hanne Wiemers, Marie-Luise Janke, Ingrid Pawelczak, Karla Schreiber)
Laatzen: Arche der Thomaskirchengemeinde | Es ist geschafft! Den Mitgliedern des Deutschen Hausfrauen-Bundes Ortsverband Laatzen e.V. liegt das neue Programm für das 1. Halbjahr 2015 vor. Anlässlich der Jahreshauptversammlung wurde es an sie verteilt. Doch zunächst mussten sie sich etwas gedulden. Die Vorsitzende, Ingrid Pawelczak, verlas einen ausführlichen, aber auch kurzweiligen Tätigkeitsbericht. Dabei blickte sie auf 26 Veranstaltungen und eine Präsentation zurück. An diesen nahmen 775 Teilnehmer (pro Veranstaltung ca. 31 Teilnehmer) teil. Darunter waren auch immer wieder zahlreiche Gäste.
Es gab Fachvorträge wie z.B. „Jedem sein Stückchen vom Kuchen“ zum Thema Erben und Vererben mit dem Rechtsanwalt Martin Löhlein oder „Männer ticken anders – Frauen auch!?“. Hierin beleuchtete Jörg Eikmann, Psychologe, Ehetherapeut und Buchautor, die Unterschiede zwischen Mann und Frau.
Die kulturellen Veranstaltungen kamen aber auch nicht zu kurz. Der Naturfotograf Sven Achtermann zeigte eine Bildpräsentation über „Deutschlands Hochseeinsel Helgoland“ und Ingrid Pawelczak nahm Mitglieder und Gäste mit auf eine Reise in die Welt von Astrid Lindgren.
Eine Tagesfahrt zur „Rhodo 2014“ und das Frauenfrühstück unter dem Motto „Es muss nicht immer Kaviar sein“ sorgten ebenfalls für Abwechslung im Programm.
Informativ waren auch die Besichtigungen der Kaffeerösterei Ulbrich in Hannover und der Fagus-Werke in Alfeld.
Ein besonderes Augenmerk lenkte die Vorsitzende nochmals auf die Präsentation des Ortsverbandes anlässlich der Gesundheitsmesse im Autohaus Langenstraßen. Hierfür hatten 20 Helferinnen 21 Kuchen gebacken und zahlreiche Kannen Kaffee gekocht. Dieses Angebot wurde von Ausstellern und Gästen gerne angenommen.
Der Ortsverband freut sich über insgesamt 6 Neuzugänge und geht somit mit 82 Mitgliedern ins neue Geschäftsjahr.
Am Ende des Berichtes dankte die Vorsitzende ihrem Vorstand und natürlich den Mitgliedern für ihre Treue zum Verband und ihre Unterstützung. Bei der sich anschließenden Wahl wurden alle Vorstandsdamen in ihren Ämtern bestätigt.
Dann war es endlich soweit und die Anwesenden hielten das neue Programm in den Händen. Dieses ist wieder sehr umfangreich und bietet den Interessierten 14 Veranstaltungen. Am 10. März kommt Ernst A. Schlichting in den Verband und präsentiert die Landschaften Bayerns unter dem Thema „Bayern-Auslese“. Am 24. März referiert die Heilpraktikerin Gabriele Schneider aus Springe über Wissenswertes zum Thema Antibiotika. Der Titel der Veranstaltung lautet: „Antibiotika – Fluch und/oder Segen“. Beide Veranstaltungen beginnen um 19.30 Uhr und finden im Veranstaltungsraum der „Arche“, Marktstr. 21 in Laatzen statt.
Außerdem bietet der Verband Veranstaltungen zu den Themen Rauchwarnmelder, Sprichwörtliche Redensarten, Frauen gestalten Zukunft, Frauen in meinem Rosengarten und eine Buchlesung an. Zudem wird eine Theateraufführung besucht und der „Beginenturm“ in Hannover kann bei einer Führung besichtigt werden. Die Tagesfahrt führt in die „Welthauptstadt der Rose“ nach Sangerhausen. Ein Spaziergang und eine Radtour sorgen für zusätzliche Geselligkeit. Mit der „Einstimmung auf den Sommer“ endet das Halbjahresprogramm.
Die Mitglieder waren von dem Programm begeistert und meldeten sich spontan zu zahlreichen Veranstaltungen an. Sie freuen sich wieder auf viele gesellige und informative Stunden.
Interessierte können das Programm bei Ingrid Pawelczak unter Tel. 0511/82 70 73 anfordern.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.