Kuratorien Stadthaus Laatzen und Familienzentrum Rethen im Dialog

Bereits Ende des vergangenen Jahres war in einer der letzten Sitzungen des Kuratoriums „Stadthaus Laatzen“ der Wunsch entstanden, die Kuratoriumsmitglieder des Familienzentrums in Rethen in das Stadthaus Laatzen zu einem ersten zwanglosen Gedankenaustausch einzuladen. Ziel neben dem sich persönlich kennenlernen war es dabei, mehr über die jeweiligen Tätigkeiten des anderen zu erfahren, Detailfragen und Besonderheiten der Aufgabenstellung zu diskutieren, über aktuelle und anstehende Projekte zu sprechen und vorhandene Gemeinsamkeiten und Schnittpunkte zu erkennen.
Dies natürlich vor dem Hintergrund, sich im Interesse der weiteren Optimierung beider Zentren als Einrichtung und Heimat für alle sozialen Schichten, kulturelle und ethnische Gruppen intensiver abzustimmen und zu verzahnen. Und so war es schön, dass Anfang der Woche das lange geplante Treffen endlich stattfand.
Einer ersten Vorstellungsrunde folgte schnell ein intensiver Gedankenaustausch. Wenngleich die Grundvoraussetzungen für beide Einrichtungen völlig unterschiedlich waren, so bedauerten es viele „Rethener“, dass für den Bau des Familienzentrums das alte Schwimmbad weichen musste und auch in Laatzen dauerte es mehr als 40 Jahre, bis gegen alle Widerstände das Stadthaus errichtet wurde, waren alle einstimmig der Meinung, dass hier etwas geschaffen wurde, was gut ist und in der Region seinesgleichen sucht. Mit Blick auf ihre begleitende Tätigkeit als Bindeglied zwischen den Nutzergruppen und den Verantwortlichen der Stadt Laatzen machten die Kuratoriumsmitglieder deutlich, dass die damalige Entscheidung, die Entwicklung der Häuser durch Kuratorien zu begleiten, heute als positiv und richtig zu bewerten ist. Wenngleich beide Einrichtungen leicht unterschiedliche Organisationsstrukturen haben, ist es den Kuratorien auch aufgrund der Tatsache, dass in Personalunion dort jeweils auch Mitarbeiter der Stadt Laatzen Sitz und Stimme haben, gelungen, in vielen Bereichen die Wünsche und Nöte der Nutzer einzubringen sowie mir eigenen Vorschlägen die Entwicklungsprozesse zu begleiten. Davon zeugt insbesondere, dass aktuell immer weniger Dinge an die Kuratorien herangetragen werden. Unbenommen davon bleiben sie jedoch auch weiterhin fester Bestandteil im Gesamtkonzept und stehen mit Rat und Tat zur Seite.
In Laatzen kann man das Kuratorium unter der E-Mail Adresse
Kuratorium.stadthauslaatzen@gmail.com ,
durch einen Briefeinwurf in den neuen Briefkasten am Stadthaus oder postalisch unter Kuratorium Stadthaus Laatzen, Am Marktplatz 2, 30880 Laatzen,
erreichen.
Das Kuratorium Rethen kann man unter der E-Mail Adresse
familienzentrum@laatzen.de
sowie postalisch unter Familienzentrum/Generationentreff Rethen, Braunschweiger Straße 2d, 30880 Laatzen, erreichen.
Mit einem Rundgang durch das Haus und einer Gegeneinladung nach Rethen endete das Treffen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.