Gelungenes Konzert der Laatzen Gospel Singers in St. Petri

Es gab kaum noch Sitzplätze, als die Laatzen Gospel Singers am letzten Sonntag in der Döhrener St. Petri-Kirche ihr Konzert gaben.
Mit "Come let us sing" zogen die Sängerinnen und Sänger in die Kirche ein. Die abwechslungsreichen Lieder luden zum Klatschen und Mitsingen ein und diese Gelegenheit wurde vom Publikum gerne genutzt. Aber auch bei den besinnlichen Stücken kamen die Zuhörer auf ihre Kosten.
Das bekannte "Hallelujah" von Leonard Cohen, von den Laatzen Gospel Singers a cappella vorgetragen, sorgte für Gänsehaut. Besonderen Applaus erhielten die Solisten Rabea Wedeking (Shackles), Mandy Karau (Your Love), Martin Krull (Higher and higher) und Linda Skhiri (Sister Act Medley, But I still haven't found und How great thou art). Begleitet wurde Chorleiter Enno Ernst bei einigen Stücken von Hartmut Hencke (Bongos und Cajon).
Spätestens zum Ende des Konzertes hielt es keinen mehr auf den Plätzen und die Laatzen Gospel Singers wurden mit stehenden Ovationen und "Zugabe"-Forderungen belohnt.
Mit "Let me fly" zogen die Laatzen Gospel Singers aus der Kirche aus und sangen draußen noch weiter, um die Gäste zu verabschieden.

Fotos: Klaus Tempus
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
59.496
Elfie Haupt aus Einbeck | 24.09.2015 | 20:00  
1.136
Heike Krull aus Laatzen | 24.09.2015 | 23:58  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.