Adventskonzert des Männerchores Orpheus

Die mehr als Zweihundert Besucher konnten es am Sonnabend vor dem dritten Advent kaum erwarten, dass der Gleidinger Männerchor Orpheus mit seinem traditionellen Adventssingen in der St. Gertrudenkirche begann. Schon um 17.00 Uhr war die Kirche fast gefüllt und als die Sänger um 17.30 Uhr eintraten, spendete das Publikum einen warmen Begrüßungsapplaus. Der Vorsitzende Heinz-Georg Kotmann begrüßte die Gäste und besonders den Hausherrn Pastor Dr. Niclas Förster und den neuen Laatzener Bürgermeister Jürgen Köhne.
Die Sänger unter der bewährten Leitung von Nicoleta Ion hatten für dieses Jahr zahlreiche neue Stücke eingeübt. Sie begannen mit einem internationalen Querschnitt von Liedern aus England, Frankreich, Ungarn und Polen. Weiter ging es nach Afrika mit dem Lied „Christ ist geboren, halleluja“. Schon bald konnten die begeisterten Zuhörerinnen und Zuhörer leise mitsummen, als „Es ist ein Ros‘ entsprungen“ erklang. Nach den „Weihnachtsglocken“ erfreute Günter Bolten die Besucher mit zwei vorweihnachtlichen Geschichten. Danach trat Nicoletas Tochter Leandra auf, die ihre kleine Geige virtuos beherrschte und zwei wunderschöne Stücke vortrug. Der zweite Teil begann mit dem Lied „Stiller Advent“ und spätestens bei „Stille Nacht, heilige Nacht“ sangen die ersten Gäste leise mit. Vorher hatten die Sänger erstmals zwei Gospelsongs dargeboten, die mit ihrem frischen Rhythmus, besondere Aufmerksamkeit fanden. Nachdem Heinz-Georg Kotmann die Dirigentin Nicoleta Ion, ihre Tochter Leandra und Günter Bolten mit kleinen Geschenken belohnt hatte, durften alle Zuhörerinnen und Zuhörer mitsingen als das Konzert mit „Oh du fröhliche, oh du selige, gnadenbringende Weihnachtszeit“ ausklang. Es hatte sich wieder einmal gelohnt, in der Vorweihnachtszeit in die Gleidinger Kirche zu kommen. Besonders, weil die Sänger es verstanden hatten, bewährtes Liedgut, aber auch neue und moderne Stücke zu präsentieren. Dieses Konzert ist aus dem Gleidinger Adventskalender nicht mehr wegzudenken.
Im Anschluss daran fand die Weihnachtsfeier für die Sänger mit ihren Ehe- und Lebenspartnerinnen und die fördernden Mitglieder dieses Mal im Schützenhaus in der Ritterstraße statt. Günter Hetzke und Sascha Oberthür boten einen Shuttledienst an, der für den Weg zum Schützenhaus aber auch anschließend für den Heimweg galt. Mit einem gemeinsamen Essen und einigen lustigen Vorträgen von Inge Fritsche, Magdalena Hentschel und Karl-Heinz Küster und interessanten Gesprächen klang der Abend so gegen Mitternacht aus. Im nächsten Jahr wird es wieder ein Orpheuskonzert geben, das im September stattfinden soll. Der genaue Termin wird noch rechtzeitig bekanntgegeben.
Günter Bolten
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.