1000 Kilometer mit einem Blinden auf Fahrradtour

Uli Kairis und Manfred Zeitz
Ulli Kairies liebt die Fernfahrten mit dem Fahrrad. 60 bis 80 km sind für ihn kein Problem. Als Mitglied des Besuchsdienstes im Christlichen Seniorenbund Laatzen hat er seit 1 ½ Jahren das Hobby mit einem Hilfsdienst verbunden. Auf einem Tandem fährt er mit Manfred Zeitz ein- bis zweimal pro Woche rund um Hannover. Inzwischen haben sie 1000 km erreicht.
Das Besondere: Manfred Zeitz ist blind. Seit 25 Jahren sehbehindert, seit acht Jahren erblindet, musste er seine Liebe zum Fahrradfahren aufgeben. Aber jetzt, auf dem hinteren Sitz des Tandems, da geht er wieder auf Tour und verlässt sich „blind“ auf die Führung von Ulli Kairies. Die beiden sind inzwischen Freunde geworden. Anruf genügt. Los geht es, auch bei Wind und Wetter. Auch wenn es mal einen Sturz gibt. Das heilt wieder.
Unterwegs lässt Manfred Zeitz sich erklären, was am Wegesrand zu sehen ist. Und am Ende der Fahrt fühlen beide sich besser: Der eine, weil er das Gute mit dem Nützlichen verbinden kann, der andere, weil die Welt wieder ein wenig heiler geworden ist. – Danke an beide!
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
54.277
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 21.12.2013 | 02:00  
95
Uwe F. aus Laatzen | 21.12.2013 | 20:19  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.