Laatzener Selbsthilfegruppe mit Experten auf der Leine unterwegs.

Für alle Beteiligten ein bleibendes Erlebnis! (Foto: Achim Wenger)
Laatzen: Meyer, Klaus-Dieter | Die Ruhe der Leine:

Diese konnte ein Teil der Gruppe der Sehbehinderten am Donnerstag, den 03. Juli 2014 genießen. Zu einer Paddeltour auf der Leine hatte uns Jochen Schenke als Mitglied des Paddel- Klubs Hannover e.V. eingeladen. Mit Unterstützung von drei aktiven Mitgliedern des Paddel- Klubs konnten wir – fünf Sehbehinderte und Blinde - in einem gemeinsamen, großen Boot zwei besondere Paddeltouren erleben.
Zuerst ging es flussabwärts Richtung Maschsee und wieder zurück zum Anleger, wo uns auf einer sonnigen Terrasse nach einer Stunde Arbeit eine leckere Kaffeetafel erwartete. Nach einer ausgiebigen Stärkung in fröhlicher Runde konnten wir noch einmal aufbrechen und flussaufwärts Richtung „Döhrener Wolle“ die Leine erkunden und bei der Wende am Wasserfall unsere Geschicklichkeit beweisen. Hierfür erhielten wir sogar Lob von den „Profis“!

Für alle Beteiligten und Beobachter war es ein gelungener Nachmittag.

Achim Wenger / Selbsthilfegruppe für Sehbehinderte und Blinde in Laatzen
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Leine-Nachrichten | Erschienen am 22.07.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.