Ein Glückwunsch zum Geburtstag für eine Frau, die vielleicht nie gelebt hat,

doch ihren Namen und ihr Lied kennt die ganze Welt,

Lilli Marleen ist 77 Jahre alt geworden - wahrscheinlich -


denn so ganz sicher ist das nicht, wie so einiges bei ihr auf Vermutungen beruht, denn den Text der ersten drei Strophen für ein Lied, das um die Welt gehen sollte, schrieb ihr Schöpfer, Hans Leip bereits 1915, bevor er im 1. Weltkrieg als Soldat an die Ostfront kommandiert wurde,

ob in diesem Jahr auch eine Musik und damit ein Lied an sich entstand, bleibt unklar, und wenn, die uns heute bekannte Melodie war es ganz sicher nicht

doch als Gedicht war Lilli Marleen nun da, und dann wäre sie jetzt 101 Jahre alt
einem größeren Publikum wurde sie allerdings erst 1916 bekannt

und demzufolge könnte sie auch erst 100 Jahre alt sein,
den endgültigen Text erhielt das Lied 1937,

auch das könnte ihr Geburtsjahr sein
und sie wäre 79 Jahr alt

die endgültige Melodie für Lilli Marleen schrieb Norbert Schultze im Jahr 1938 versehen mit dem Hinweis "für einen männlichen Sänger komponiert" , herausgegeben auf Electrola-Schallplatten mit dem Titel
"Lied eines jungen Wachtpostens"

auch 1938 könnte ihr Geburtsjahr sein
dann wäre sie jetzt 78

der Schallplattenverkauf war eher mäßig, daran änderte sich auch nicht viel, als 1939 Lale Andersen das Lied quasi übernahm

doch in diesem Jahr wurden die Grundlagen geschaffen für ein Lied, dass die Herzen der Menschen erreichte, wie kaum ein anderes, und jetzt hatte Lilli Marleen ein Gesicht bekommen

und deshalb ist 1939 für mich ihr Geburtsjahr, und dieses Jahr ist sie 77 Jahr alt, darauf lege ich mich mal fest, zumal man eine Frau nun auch nicht unnötig älter machen sollte

die Erfolgsgeschichte des Liedes begann allerdings erst 1941 und ist untrennbar verbunden mit dem Sender Radio Belgrad, der es während der deutschen Besetzung Jugoslawiens im zweiten Weltkrieg zunächst regelmäßig abends vor den "10:00 Uhr-Nachrichten" sendete,


eine Nachbarin erklärte allerdings immer wieder, sie hätte es "jeden Abend um 6" gehört, was durchaus denkbar ist, denn andere Sender übernahmen es,
und Lilli Marleen war bis zu 30 mal am Tag im Radio zu hören,

ihre schöne und melancholisch schwermütige aber auch trotzige Stimme vorgetragen mit "gedämpften Marschtakt" kam an bei den Menschen, nicht nur in Deutschland,

die deutschen Landser betrachteten es zwar als ihr Lied,
aber sie schenkte es der ganzen Welt, und die Welt nahm es dankbar an,

Millionen Soldaten beiderseits der Front hielten den Atem an, wenn es erklang, wie kaum ein anderes Lied beschwor Lilli Marleen im Krieg die Verzweiflung durch Abschied und Trennung, aber auch die Hoffnung, und die Sehnsucht nach einem Wiedersehen mit dem geliebten Menschen

am 18. August 1941 wurde es wohl zum ersten Mal gesendet, wann zum letzten Mal ist zumindest mir nicht bekannt, irgendwann wurde das Lied von der Sehnsucht im Reichspropagandaministerium unbequem, im April 1942 wurde es verboten,

im Oktober 1942 erhielt Lale Andersen sogar Auftrittsverbot, das im Mai 1943 zurückgezogen wurde,

Lilli Marleen durfte sie jedoch nicht mehr singen

aber auch das britische Oberkommando störte sich an der deutschen Lilli Marleen,
ein Lied des Feindes war zum Begleitsong der britischen Armee geworden, da es aber die Amerikaner sofort und ohne Probleme übernahmen,
und General Eisenhower und Winston Churchill es sogar als "wonderful" bezeichneten, beugte man sich zähneknirschend den Tatsachen, und so konnten auch britische Soldaten es hören, nachpfeifen und singen, wann immer sie wollten,

1944 erreichte eine amerikanische Version Platz 13 der Schlagerhitparade

es wurde in über 50 Sprachen übersetzt, in Deutschland war Lilli Marleen die erste Schallplatte , deren Verkauf die 2-Millionengrenze überschritt

mit Lili Marleen ist wahrscheinlich keine bestimmte Frau gemeint, wichtig war hier vor allem, dass der Name in seinen Wortteilen sich mit dem Text reimte, und zum Takt von Marschmusik passen sollte, das entsprach dem Zeitgeist 1915, also während des 1. Weltkriegs, und Lilli Marleen fügte sich wunderbar ein,

dieser Name könnte der Fantasie des Verfassers entsprungen sein, ganz aus der Luft gegriffen ist er wohl nicht, denn Lilli soll seine Freundin gewesen sein, und Marleen eine Krankenschwester, die er in einem Lazarett kennen gelernt hatte,

doch auch das ist umstritten, aber letztlich überhaupt nicht wichtig, es ist ein schöner Name, das reicht völlig

es gab mehrere Versionen dieses Liedes, auch von anderen Interpreten, die jedoch - so die Meinung der älteren - zwar alle schön waren, aber keine von ihnen hätte jemals die Faszination des Originals von 1939 erreicht,

Lilli Marleen hat mich seit meiner Kindheit begleitet, auch im Musikunterricht war Lilli Marleen und ihre Geschichte ein Thema, musikalisch ging es hier aber eher um die Nachkriegsfassung mit Akkordeonbegleitung im Hintergrund

ob nun so oder so

ich kenne jedenfalls keinen, der Lilli Marleen nicht mochte, oder nicht mag,

wohl Grund genug, Hans Leip und Norbert Schultze danke zu sagen für ein wunderbares Lied, das so aktuell ist wie vor vielen Jahren, als es entstand,

auch wenn Lilli Marleen's Geburtstag vielleicht doch nicht so ganz geklärt ist

Gerd Szallies
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
6 Kommentare
54.268
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 15.03.2016 | 17:06  
2.245
Gerd Szallies aus Laatzen | 15.03.2016 | 17:08  
6.114
Barbara Steffens aus Ebsdorfergrund | 15.03.2016 | 19:26  
2.245
Gerd Szallies aus Laatzen | 15.03.2016 | 19:34  
2.360
Romi Romberg aus Berlin | 16.03.2016 | 10:41  
2.245
Gerd Szallies aus Laatzen | 16.03.2016 | 10:49  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.