Unternehmerstammtisch bei Gleidinger Recyclingfirma

„Swoboda-Aktenvernichtung“ las man über viele Jahre an einer Scheune auf dem Knust‘schen Hof in der Ritterstraße, auf dem auch Peter Jeßberger seinen Getränkehandel betreibt. Heute heißt die Firma „Weser-Leine-Recycling“ und wird seit 5 Jahren von Ralph Brauckmann betrieben.
Beide hatten die Mitglieder der Gleidinger Unternehmergemeinschaft zum Unternehmerstammtisch eingeladen.
Ralph Brauckmann führte mit launigen Worten durch seinen Betrieb, in dem es viel zu bestaunen gab. So nimmt er von Gewerbetreibenden, aber auch von Privatpersonen in kleinen Mengen Kunststoffe, Pappe und Papier an, die in einer Presse mit 24 Tonnen Andruck zu großen Ballen gepresst und dann der Weiterverarbeitung zugeführt werden. Auch Metalle werden entgegengenommen, zur weiteren Verwertung aufbereitet und an spezielle Fachfirmen übergeben.
Zur Aktenvernichtung führte Brauckmann einen großen Schredder vor, in dem zum Entsetzen eines Unternehmers offensichtlich auch sein Personalausweis in feine Streifen geschnitten wurde. Erleichtert stellte er dann aber fest, dass es sich dabei um ein ungültiges Exemplar aus einem Nachlass gehandelt hatte.

Ein Schwerpunkt des Unternehmens sind zwischenzeitlich Haushaltsauflösungen, Entrümpelungen und Transporte aller Art. Wobei Brauckmann großen Wert darauf legt, dass die dort aufgefundenen Gegenstände möglichst wieder in den Wirtschaftskreislauf zurückgebracht werden. Nach dem Motto „Resten eine Chance“ werden noch brauchbare Sachen über das Internet oder auch direkt wieder vermarktet.

In Zeiten der Ressourcenschonung und des Umweltschutzes ist es für den Unternehmer besonders wichtig, dass Rohstoffe und noch brauchbare Materialien wieder zurück in den Materialkreislauf und nicht in den Abfall wandern.

Damit auch der Magen nicht zu kurz kam, hatten Brauckmann und seine Mitarbeiterin zusammen mit Peter Jeßberger für einen kleinen Imbiss mit dänischen Hot-Dogs und den entsprechenden Getränken gesorgt. So blieben die Gäste aus der Unternehmergemeinschaft noch längere Zeit in angeregten Gesprächen beieinander. Dieser Erfahrungsaustausch in lockerer Atmosphäre fand allgemein großen Anklang und soll bald bei einem anderen Unternehmen wiederholt werden.

Günter Bolten
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.