Tagesfahrt des Musikverein Rethen mit Freunden und Bekannten nach Magdeburg

Geburtstagsständchen für Helga
Das super-sonnige Wetter
am 27.04.2014 war genau das richtige
für unsere Tagestour nach Magdeburg.

Nach einer guten Stunde Fahrzeit legten
wir an der ehemaligen deutsch-deutschen
Grenze eine Rast ein, um die damalige
Grenzanlage aus der Nähe zu betrachten
und noch etwas Geschichtliches zu erfahren.
Weil die Rethen'er Ortsbürgermeisterin
Helga Büschking an unserem Reisetag
Geburtstag hatte, bekam sie von den Musikern

ein Ständchen, sowie ein kleines Geschenk und einen Geburtstagkuchen.
Im Vorfeld sagte Sie: "Ich kann mir doch wegen meinen Geburtstag diese Tagesfahrt nach Magdeburg nicht entgehen lassen. Ich muss da mit! "

Für alle gab es während der Rast schon mal einen kleinen Snack zur Stärkung.
Viele nutzten dabei auch die Chance, um sich über das verteilte Frage-Quiz über Magdeburg, auszutauschen. Der Test musste natürlich vor dem Eintreffen in Magdeburg abgegeben werden - sonst wurde man disqualifiziert.
Die Stadtbesichtigung fand als Rundfahrt mit dem Bus statt.
So hatten die " Fußkranken" auch viel davon.
Die Besichtigung des Domes und der "Grünen Zitadelle", dem Hundertwasser-Haus, wurde natürlich zu Fuß bewältigt.
Anschließend ging es dann zum gemeinsamen böhmischen Mittagessen - wirklich köstlich.
Im Elbauenpark fuhren wir mit der Panoramabahn bis zum Jahrtausendturm.
Dort ist eine Ausstellung über wissenschaftliche Errungenschaften
der Menschheit von bis zu 6000 Jahren zu entdecken.
Während der Besichtigung der 7 Stockwerke, konnten wir
noch den tollen musikalischen Klängen der Blasmusik-Besetzung
des Landespolizeiorchester Sachsen-Anhalt lauschen. Das war
natürlich das Highlight für alle - nicht nur für uns Musiker....!
Bevor die Heimreise angetreten wurde, gab es für jeden am
Bus noch Kaffee und selbstgebackene Muffin's.
Leider verzögerte sich die Rückfahrt durch einige Staus auf der
Autobahn. So konnte in Ruhe die Preisverteilung von dem Frage-
Quiz durchgeführt werden, an dem fast alle teilgenommen hatten.
Die Lösungen mussten natürlich vor Beginn der Stadtrundfahrt
abgegeben werden. Und mogeln war nicht erlaubt - raten schon.
8 Quizteilnehmer erhielten einen kleinen Preis, weil sie die meisten
richtigen Ergebnisse hatten.

Nun sind alle gespannt , wohin es im nächten Jahr gehen soll.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.