Skat- und Kniffel-Tag vom Musikverein Rethen

Die Sieger: Jürgen-Walter Osiewacz und Karla Bartnicki
Schon seit einiger Zeit ist es zur Tradition geworden, dass der Musikverein Rethen seinen jährlichen Skat- und Kniffel-Tag an einem Sonntag im November veranstaltet.

So trafen wir uns am 20.11.2016 um 11 Uhr im Schützenhaus Rethen, wo uns die Räumlichkeiten wieder als Veranstaltungsort zur Verfügung gestellt wurden.
Dann begann nach der Begrüßung die Auslosung der Mitspieler und der jeweiligen Tische.

Dann hieß es 18, 20, 2 …. weg usw. oder Yaehhhhh- Kniffel.
Nach einer Runde stärkten wir uns mit sehr leckerem Grünkohl, Bregenwurst & Co.

Anschließend wurde sogleich die zweite Runde ausgelost.
Und wieder waren viele Emotionen an den Tischen zu hören.
Entweder über ein gutes, schlechtes, gewonnenes oder verlorenes Skat-Spiel, oder bei den Kniffler’n, dass sie Ihre Bonuspunkte erreichen oder nicht. Große Freude gab es auch über einen oder sogar den zweiten Kniffel.

Dabei gab es auch großes Rätselraten, wer denn nun den Tagessieg erlangen würde. „Bekomme ich auch einen Preis, oder wird es ein Stück Lux-Seife?“ „Gerne können wir uns das dann auch teilen“, war an einem Tisch zu hören.

Nach der Auswertung standen die Sieger fest:
Beim Kniffeln gewann mit nur 9 Punkten Vorsprung Karla Bartnicki.
Sie verwies Ellen und Jürgen Jahns auf die Plätze 2 und 3.
Die Siegerurkunde beim Skat wurde Jürgen-Walter Osiewacz überreicht.
Er gewann überragend und ließ auf den nachfolgenden Plätzen Dieter Dreßler und Erich Golnik hinter sich.
Natürlich war für jeden ein Preis vorhanden. In der Reihenfolge der Platzierung konnte sich jeder dann das für ihn „Beste“ aussuchen.
So ging dann wieder der Spiele-Sonntag zu Ende.

Die nächste Veranstaltung vom Musikverein Rethen ist dann die Jahreshauptversammlung im Frühjahr 2017.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.