„Lichterglanz im Januar“

"Ein Fröbelstern-Kerzenglas"
Wenn die „Lichterzeit der Weihnacht“ vorbei ist, wird es grau und dunkel in der Wohnung. Mir geht es jedes Jahr so, dass mir das viele Kerzenlicht fehlt – und die Dekoration sowieso.
Also suchte ich zum Jahresanfang wieder nach einer neuen Bastelidee und entschied mich für Kerzengläser (Windlichtgläser), die mit Fröbelsternen verziert werden. Ich fertigte vier halbe Sterne (diese sind von der Unterseite flach). Dann klebte ich einen Papierstreifen um das Glas und befestigte darauf die halben Sterne mit Abstandsklebepads. Von „echten“ Teelichtern nahm ich Abstand, da diese leicht rußen und das Glas dadurch dunkel wird. Abwaschen ist wegen der Papiersterne ja schwierig. Ich entschied mich für batteriebetriebene Teelichter und streute unten in das Kerzenglas etwas Granulat.
Fertig ist mein Kerzenglas mit Sternen. Es sieht hübsch aus und ist stimmungsvoll.
1 2
1
1
2
1
1
1
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
27.421
Shima Mahi aus Langenhagen | 26.01.2014 | 21:17  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.