Der SoVD Laatzen genießt den Stint an der Elbe und besucht die Inselstadt Ratzeburg

Die Gruppe auf der Ratzeburger Altstadtinsel
 
Sievers Gasthaus
Wie immer im März und damit bereits traditionell unternahm der SoVD Ortsverband Laatzen-Mitte/Grasdorf am Wochenende einen Tagesausflug mit dem Bus an die Elbe. Erstes Ziel der 50 mitreisenden Mitglieder und Gäste war bei herrlichstem Vorfrühlingswetter Sievers Gasthaus in Hoopte. Hier waren die Tische bereits gedeckt und es wurde neben einem kalten und warmen Büffet mit dem Stint eine besondere einheimische Spezialität serviert. Der Stint ist ein Meeresfisch aus der Familie der Knochenfische, der in den Monaten Februar bis April zum Laichen in den Unterlauf der Elbe wandert und hier mit Netzen gefangen wird. Zubereitet wird der Fisch auf unterschiedliche Arten. Meistens wird er gebacken, in Norddeutschland jedoch traditionell in Roggenmehl gewendet und anschließend in Butter und Speck gebraten. Der Stint wird aber auch wie Brathering sauer eingelegt. Als Beilage dienen Bratkartoffeln und warmer oder kalter Kartoffelsalat. So gestärkt ging es am frühen Nachmittag weiter zu einem Besuch in Ratzeburg. Ratzeburg mit seinen knapp 14.000 Einwohnern liegt in Schleswig-Holstein an der Grenze zu Mecklenburg-Vorpommern und ist die Kreisstadt des Kreises Herzogtum Lauenburg. Sie ist als Luftkurort bekannt und wird auf Grund ihrer Insellage inmitten des Ratzeburger Sees und ihrer lediglich durch drei Dämme vermittelten Verbindung mit dem Festland auch als „Inselstadt“ bezeichnet. Eines der Wahrzeichen der Stadt ist der auf der Altstadtinseln gelegene Ratzeburger Dom. Gestiftet wurde der Dom von Heinrich dem Löwen als Bischofskirche des Bistums Ratzeburg. Eine Replik des Braunschweiger Löwen auf dem Domhof erinnert noch heute an die damalige Zeit. Während ein Teil der Mitreisenden das schöne Wetter zu einem Spaziergang rund um die Altstadtinseln nutzten, shoppen gingen oder in einem der Cafés verweilten, nahmen andere natürlich die Möglichkeit wahr, den Dom mit seinem herrlichen Altar zu besichtigen und dort den Proben zu einem Konzert zu lauschen. Voll mit neuen Eindrücken ging es dann am späten Nachmittag zurück nach Laatzen. Leider gestaltete sich die Rückfahrt etwas schwierig, denn ein kilometerlanger Stau bei Hamburg verzögerte die Ankunft um mehr als zwei Stunden. Die nächste Reise des SoVD Laatzen in Zusammenarbeit mit dem Busreiseunternehmen Kunze-Reisen als Veranstalter ist bereits geplant. Nach einer Pause im April wegen der Osterferien wird sie am Samstag, den 03. Mai 2014 ins Backtheater nach Walsrode führen. Dort erwartet die Mitreisenden neben Spargel satt zum Mittagessen und einer großen Kaffeetafel ein weiterer besonderer Höhepunkt. Gezeigt wird von Ensemble des Backtheaters nämlich die Kriminalkomödie “Mutters Kurschatten“. Abfahrt des Busses ist um 10:45 Uhr am Treffpunkt Ahornstraße und um 11:00 Uhr am Leine-Center. Anmeldungen nimmt Marion Süpke unter Tel. 0511 – 82 21 21 entgegen. Gäste sind wie immer herzlich willkommen. Der Fahrpreis inklusive aller Leistungen wie Mittagessen, Theateraufführung und Kaffeetrinken beträgt pro Person 63,50 Euro.
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.