Aus Liebe zum Radfahren in einen Verein eintreten?

Bei der Zeitungslektüre bin ich über einen tollen Artikel von Marc Bator - dem bekannten Nachrichtensprecher und bekennenden Radsportfan - gestolpert und habe mich riesig über dieses Statement gefreut.

Passend zu meinem Artikel - Gedanken zum Radsport in Laatzen -
http://www.myheimat.de/laatzen/freizeit/gedanken-zum-radsport-in-laatzen-d2658604.html
stellt er die Frage, was können wir tun, um den Nachwuchs zu fördern?

Na klar, kreatives und nachhaltiges Sponsoring hilft immer. Aber das überlassen wir mal den Unternehmen, die sich hoffentlich schon bald wieder vermehrt an den Radsport wagen.

Marc Bator schreibt:

"...Haben Sie mal daran gedacht, sich selbst zu engagieren? Ich möchte Sie nicht zu ehrenamtlicher Arbeit nötigen. Aber ich spreche aus eigener Erfahrung: Mit der Mitgliedschaft in einem Verein fing es an. Obwohl ich beileibe kein Vereinsmeier bin, habe ich es damals – aus Liebe zum Radsport – dann doch getan. Den Antrag unterschrieben, und ich wurde nicht enttäuscht.

Es war – neudeutsch gesprochen – ein ziemlich cooles Gefühl, mit Vereinsklamotten durch die Gegend zu düsen. Die Mitgliedschaft zwingt sie auch nicht, sich jede Woche irgendwo in ein Vereinsheim oder Hinterzimmer griechischer Vorstadtrestaurants zu drücken. Nein, die Vereinsmitgliedschaft ist ein Bekenntnis.

Und wenn Sie Lust auf "mehr" haben, dann engagieren Sie sich. Es mangelt in vielen Vereinen nicht nur am Geld, es mangelt auch an Helfern. Bei Jugendrennen, fürs Training, in der Werkstatt. Zu tun gibt es vieles! Und noch einmal: Sie müssen nicht, niemand zwingt sie zu etwas. Vielleicht können Sie aus ihrem Schatz beruflicher Erfahrungen sogar Dinge beisteuern, die dem Radsport helfen könnten. Ich bin sicher, da gibt es etwas auch in Ihrem Leben.

Wie gesagt, bei mir waren Liebe und Leidenschaft zum Radsport so groß, dass ich es gerne getan und nicht eine Sekunde bereut habe. Übrigens, im Verein, und im Radsport ganz besonders, spielen soziale Unterschiede kaum eine Rolle. Der Sport verbindet, alles andere steht zunächst einmal hintenan. Dass es über eine Vereinsmitgliedschaft hinaus auch Möglichkeiten gäbe, in Verbänden den Sport aktiv mitzugestalten, brauche ich Ihnen nicht zu sagen. Also, ran ans Ehrenamt. Der Radsport – und vor allem der Nachwuchs – wird es Ihnen danken..."

Besser kann man es m.E. nicht zum Ausdruck bringen. Die Vereine (ich spreche da aus eigener Erfahrung) sind dankbar für jegliche Art der Unterstützung.

Den ganzen Artikel kann man unter
http://www.welt.de/sport/fitness/article136159463/...
nachlesen.
5
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
7 Kommentare
81
Equipe Wedemark aus Wedemark | 12.01.2015 | 16:12  
4.102
Thomas Hebecker aus Laatzen | 12.01.2015 | 16:14  
54.248
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 13.01.2015 | 00:48  
110.996
Gaby Floer aus Garbsen | 13.01.2015 | 09:22  
4.102
Thomas Hebecker aus Laatzen | 13.01.2015 | 09:32  
110.996
Gaby Floer aus Garbsen | 13.01.2015 | 09:46  
4.102
Thomas Hebecker aus Laatzen | 13.01.2015 | 10:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.