„Alaaf und Helau“ beim SoVD Laatzen

Bereits traditionell stand der Klön- und Kaffeenachmittag des SoVD Ortsverbandes Laatzen-Mitte/Grasdorf im Karnevalsmonat Februar ganz im Zeichen des närrischen Treibens. Schnell wurde klar, dass Fasching nicht nur im Rheinland richtig gefeiert wird und die Laatzener weder humorlos noch steif sind. Dabei stand natürlich der Spaß im Vordergrund. Dieses zeigte sich auch dadurch, dass viele der Anwesenden phantasievoll kostümiert erschienen waren. So hatte zum Beispiel eine Ordensschwester den „rechten Weg“ gefunden, Charly Chaplin schaute vorbei und selbst einem Häftling mit der Knastnummer „381134“ war der Ausbruch gelungen. So war es kein Wunder, dass die Stimmung bei den Anwesenden von Minute zu Minute besser wurde. Dazu trugen insbesondere das Duo der Beeke-Sänger aus Ricklingen mit schmissigen Karnevalsliedern und gelungene Sketche bei. Ein weiterer Höhepunkt im karnevalistischenTreiben war erreicht, als Claus Geffers als Bahnhofsvorsteher seiner langjährigen Bühnenpartnerin als genervtem Fahrgast zu erklären versuchte, warum der letzte Reisezug so viel Verspätung hat. Da für auch für das leibliche Wohl von den fleißigen „Heinzelmännchen“ der Frauengruppe bestens gesorgt wurde, verging die Zeit wie im Fluge. Sicher ist daher, dass die Faschingsfeier des SoVD im Februar des kommenden Jahres bereits vorgemerkt wurde.
Zum Filmtrailer
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.