Wärmebildkamera jetzt auch offiziell übergeben

Jochen Sewig (Mitte) vom Förderverein übergibt die Wärmebildkamera an Marc Diekmann (2. v. l.) von der Ortsfeuerwehr Rethen (Leine). Mit ihnen freuen sich Peter Engelhardt (2. v. r.) vom Förderverein und Jens Peerdeman (l.) sowie Marc Kluth (r.) von der Ortsfeuerwehr
Laatzen: Rethen |

Förderverein übergibt wichtige Neuanschaffung an die Ortsfeuerwehr Rethen (Leine)


Im Einsatz leistet sie schon seit einiger Zeit wertvolle Dienste. Im Rahmen der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Ortsfeuerwehr Rethen (Leine) wurde sie nun auch „offiziell“ an die Rethener Brandschützer übergeben: Die Wärmebildkamera,

deren Anschaffung die Mitglieder des Fördervereins im Vorjahr einstimmig beschlossen hatten.
„Mit diesem Gerät haben wir entscheidende Vorteile bei der Menschenrettung und auch beim Auffinden des Brandherdes, weil wir praktisch durch den Brandrauch hindurchsehen können“, erläuterte Marc Diekmann von der Ortsfeuerwehr Rethen (Leine) den anwesenden Mitgliedern des Fördervereins im wieder gut besuchten Rethener Feuerwehrhaus.
Zuvor hatte der Vorsitzende des Fördervereins, Denis Schröder, den Anwesenden bereits die Aktivitäten des Vereins im vergangenen Jahr vorgestellt und auch einen Ausblick auf das laufende Jahr gegeben. „Auch im sechsten Jahr seines Bestehens hat der Förderverein mit seinen 75 Mitgliedern die Arbeit der Ortsfeuerwehr Rethen unterstützt“, so Schröder, der auch die verspätete „offizielle“ Übergabe der Wärmebildkamera im Wert von 5.000,00 EUR kurz erläuterte: „Die Annahme der Spende durch den Rat der Stadt Laatzen hat sich verzögert, weil noch einige organisatorische und rechtliche Dinge abgeklärt werden mussten.“
Durch diese großzügige Spende des Fördervereins blieb zwar nicht mehr allzu viel Spielraum für weitere Zuwendungen. Dennoch konnten für die Kinderfeuerwehr – die „Rethener Feuerwehrstrolche“ – zehn Kinder-Autositze beschafft werden. Damit ist der Nachwuchs der Rethener Brandschützer nun nicht mehr auf geliehene Sitze angewiesen, um sicher und vorschriftsmäßig zu Übungsdiensten und Veranstaltungen gefahren werden zu können.
Nicht zuletzt unterstützte der Förderverein auch das 112jährige Jubiläum der Ortsfeuerwehr Rethen (Leine) mit einer Spende von 1.500,00 EUR. Hiervon wurden u. a. Pins mit dem Rethener Wappen und der Aufschrift „112 Jahre Feuerwehr Rethen (Leine)“ und ähnlich gestaltete Anhänger für die Uniformjacken der Rethener Feuerwehrleute angeschafft.

Text/Bild: Thorsten Niedrig
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.