Vier Einsätze für die Ortsfeuerwehr Laatzen an einem Tag

PRESSEINFO STADTFEUERWEHR LAATZEN 16.10.2014


Arbeitsreicher Tag für die Ortsfeuerwehr Laatzen - vier Einsätze tagsüber

Zu insgesamt vier Einsatzstellen rückten die ehrenamtlichen Helfer der Laatzener Ortsfeuerwehr gestern aus. Gasgeruch, ausgelöste Brandmeldeanlage und Katze in Not hießen die Einsatzstichworte.

Um 8.41 Uhr rückten die Helfer mit Spezialfahrzeugen in die Albert-Schweitzer-Straße aus. Mitarbeiter einer Praxis meldeten Gasgeruch. Tatsächlich konnte im Treppenhaus schon ein leichter Geruch wahrgenommen werden. Nach Alarm auch für die Stadtwerke fanden die Retter die Ursache: In einem Mülleimer war eine kleine Gaskartusche unerlaubt entsorgt worden. Gegen 9.10 Uhr wurden die Stadtwerke wieder abbestellt. Die Feuerwehr rückte ein.

Um 18.16 Uhr signalisierte die Brandmeldeanlage in Victors-Residenz ein Feuer. Leichter Qualm war im Technikraum sichtbar. Flammen und größere Rauchschwaden allerdings nicht. Die Einsatzstelle wurde nach ordentlicher Erkundung dem Hausmeister übergeben.

Parallel dazu um 18.44 Uhr der nächste Einsatz. Nun fuhren die Retter zum Arcadia Hotel in der Karlsruher Straße, auch hier hatte die Brandmeldeanlage Alarm geschlagen. Bei Ankunft der Feuerwehr waren alle Gäste und das Personal schon auf dem Fußweg versammelt. Eine Ursache konnte nicht gefunden werden. Ob der Stromausfall in Teilen von Laatzen dazu geführt hatte, ist nicht bekannt.

Um 19.45 Uhr kam die Drehleiter der Ortsfeuerwehr Laatzen zum Einsatz: Eine Katze wurde aus einer Dachrinne eines Hauses in der Hildesheimer Straße gerettet und der Besitzerin wohlbehalten übergeben.

Bilder anbei, alle: Senft (Feuerwehr vor dem Arcadia-Hotel)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.