Unfall auf Autobahn 7, PKW überschug sich und brannte aus, Autofahrer bildeten teilweise keine Rettungsgasse

Unter Atemschutz wird der brennende Sportwagen gelöscht.
Am Sonntag den 24.11.2013 um 16:48 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr
Ingeln-Oesselse zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 7
Fahrtrichtung Kreuz Süd Richtung Hildesheim bei Kilometer 167 alarmiert.
Das Einsatzstichwort lautete: "PKW überschlagen, Fahrzeug brennt".

18 Einsatzkräfte rückten umgehend mit 3 Fahrzeugen aus. Bereits auf der Anfahrt zur Einsatzstelle erfuhren die Retter aus Ingeln-Oesselse, dass keine Person mehr im Fahrzeug eingeklemmt sei, das Fahrzeug aber im Vollbrand steht. Aus Richtung Hildesheim fuhr die Freiwillige Feuerwehr Hotteln die Einsatzstelle entgegen der Fahrtrichtung auf der voll gesperrten BAB die Einsatzstelle an.

Die Kräfte aus Ingeln-Oesselse wurden auf der Anfahrt leider von Autofahrern behindert, welche teilweise keine Rettungsgasse bildeten.

Ein Trupp aus Hotteln sowie zwei Trupps aus Ingeln-Oesselse löschten den
brennenden Sportwagen mit Hamburger Kennzeichen unter Atemschutz schnell ab.

Der Fahrer wurde vom Rettungsdienst und Notarzt versorgt und in die Medizinische Hochschule nach Hannover gebracht.
Lt. Polizeiangaben sei der Fahrer schwerst verletzt aber außer Lebensgefahr.

Ersten polizeilichen Ermittlungen und Zeugenaussagen zufolge sei der
Fahrer aus Richtung Hannover kommend mit sehr hoher Geschwindigkeit in
Richtung Hildesheim auf der linken Spur gefahren. Plötzlich und aus noch
unbekannten Gründen schleuderte der Wagen von der linken Spur quer über
die gesamte Fahrbahn und schlug in die rechte Leitplanke ein. Das
Fahrzeug überschlug sich und kam nach mehreren Metern erst auf dem
Standsteifen zum stehen. Ersthelfer retteten den Fahrer aus dem
qualmenden Fahrzeug, welches kurz darauf im Vollbrand stand.

Das Trümmerfeld erstreckte sich über mehrere 100 Meter. Gegen 18:00 Uhr
wurde der linke Fahrstreifen Richtung Hildesheim von der Polizei wieder
freigegeben und der sich auf 7 - 8 Kilometer zurück stauende Verkehr an
der Unfallstelle vorbei geleitet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
95
Uwe F. aus Laatzen | 27.11.2013 | 19:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.