Truppmann-I-Ausbildung startet bei der Feuerwehr

PRESSEINFO STADTFEUERWEHR LAATZEN 24.02.2016

Für die nächsten vier Wochen wird das Laatzener Feuerwehrhaus wieder intensiv zur Ausbildung genutzt. Fast jeden zweiten Abend in der Woche treffen sich dort die Teilnehmer des Lehrgangs "Truppmann I" der Feuerwehren Hemmingen und Laatzen zur Grundausbildung. Insgesamt 24 Personen nehmen daran teil.
Stadtausbildungsleiter Michael Scharnbeck (Laatzen) begrüßte neben den 23 jungen Männern und einer Frau auch die 1.Stadträtin Regina Steinhoff aus Hemmingen, Abschnittsleiter Eric Pahlke sowie die beiden Stadtbrandmeister Hartmut Hoffmann (Laatzen) und Roland Frey (Hemmingen). Er dankte schon im Voraus den Ausbildern für die gute Vorbereitung sowie dem Küchenteam der Hemminger Feuerwehr, die für das leibliche Wohl sorgen wird.
Steinhoff überbrachte die Grüße beider Städte und lobte das große Engagement der Feuerwehrangehörigen für die Doppelbelastung Arbeit und Feuerwehr: "Ohne ihren stetigen Einsatz rund um die Uhr könnten wir das nicht leisten. Ich hoffe, dass sie alle diesen Lehrgang bestehen werden" Sie wünschte allen Teilnehmern viel Glück in den kommenden vier Wochen.
Eric Pahlke betonte, dass nicht der Spaß im Fokus des Lehrgangs steht, sondern das Lernen und Umsetzen in die Praxis. "Arbeitet von Anfang an gut mit und Ihr werdet die Prüfung bestehen", gab er der Gruppe mit auf den Weg.
Nach einer kurzen Pause fing das Lernen auch schon an: Rechte und Pflichten eines Feuerwehrmannes (SB=Sammelbezeichnung) stand auf dem Ausbildungsplan.
Bei Unterrichten im Feuerwehrhaus sowie praktischer Ausbildung am Albert-Einstein-Schulzentrum wird der angehende Feuerwehrnachwuchs in Sachen "Retten, Löschen, Bergen und Schützen" nun fit gemacht. Aus dem Stadtgebiet Laatzen kommen dieses Jahr zehn Teilnehmer und aus Hemmingen 14.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.