Truppmann-1-Ausbildung bei der Feuerwehr

Kuppeln der Saugleitung....
PRESSEINFO STADTFEUERWEHR LAATZEN 09.03.2015

Seit einigen Tagen ist es wieder soweit, die Truppmann-Ausbildung der Feuerwehr hat begonnen. Angehende Feuerwehrfrauen und -männer aus den beiden Städten Hemmingen und Laatzen treffen sich nun wieder fast täglich, um das Grundwissen für die Brandbekämpfung sowie die technische Hilfeleistung zu erlernen.

"In diesem Jahr sind es leider nur ein Dutzend Frauen und Männer und so können wir nur mit einer Gruppe üben" bedauert Jörg Brinkmann, Stadtausbildungsleiter der Feuerwehr Hemmingen. Acht der jungen Leute kommen aus dem Laatzener Stadtgebiet und vier aus den Hemminger Ortsfeuerwehren. Zu Beginn war die Anzahl der Teilnehmer zwar größer, aus privaten und gesundheitlichen Gründen verließen einige Mitglieder leider den Lehrgang. Einige wollen den Lehrgang in anderen Feuerwehren fortsetzen. Zur Eröffnung begrüßte Bürgermeister Klaus Schacht (Hemmingen) die jungen Leute recht herzlich.

Rechtsgrundlagen, Aufgaben und Organisation der Feuerwehr sowie Verhalten gegenüber den öffentlichen Medien, dass sind nur einige der vielen theoretischen Themen, über die der Nachwuchs bei Ablegung der Prüfung Bescheid wissen muss. Dazu kommen auch noch feuerwehrspezufische Inhalte zur zentralen Wasserversorgung, der Gliederung einer Löschgruppe sowie die Feuerwehrdienstvorschrift 3. Um den Lehrstoff gründlich und umfassend ausbilden zu können, treffen sich die Teilnehmer jeden 2. Tag im Laatzener Feuerwehrhaus zur Ausbildung. Nach vier Wochen erfolgt dann die Abschlussprüfung unter den Augen des Regionsausbildungsleiter der Feuerwehr.

Am letzten Wochenende stand praktischer Ausbildungsdienst an der Albert-Einstein-Schule auf dem Programm. Eine Gruppe übte den Löscheinsatz mit dem Löschgruppenfahrzeug (LF 8), drei weitere Kollegen nahmen tragbare Leitern zum Thema. An der Wand des Schulzentrum brachten sie die 4-teilige Steckleiter in Stellung. Anschließend bestieg der Nachwuchs die Leiter Richtung Dach.
Beim LF 8 hallten derweil die Rufe "Wasser marsch" durch die sonnige Luft, nach Kuppeln der Saugleitung wurde ein C-Rohr vorgenommen.
Im weiteren Verlauf der Grundausbildung werden die angehenden Feuerwehrkräfte noch etwas zum Thema Verbrennen und Löschen, Kleinlöschgeräte und natürlich zur technischen Hilfeleistung hören. Praktische Übungen zum Bewegen von Lasten, die Verkehrssicherung und eine Einsatzübung zur technischen Hilfeleistung, mittlerweile eine der Hauptaufgaben der Feuerwehr, werden dann folgen.

Am 21. März findet im Feuerwehrhaus in Laatzen der Abschluss der Truppmann-I-Ausbildung statt, schriftlich, mündlich und praktisch werden die Auszubildenden dann gefordert. Zur Gratulation und Verabschiedung des Lehrgangs wird Bürgermeister Jürgen Köhne (Laatzen) anwesend sein.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.