Tierrettungen bei der Laatzener Feuerwehr

PRESSEINFO STADTFEUERWEHR LAATZEN 06.06.2014

Zu zwei Tierrettungen rückte die Laatzener Ortsfeuerwehr am heutigen Freitag aus: Ein Buntspecht sowie eine Entenfamilie wurden "umgesetzt".

Um 8.23 Uhr meldeten Bewohner aus der Straße Lange Weihe einen Buntspecht auf dem Flachdach ihres Hauseingangs. Der nicht verletzte Vogel wurde durch die Feuerwehr an den Jagdpächter übergeben, er war allerdings sehr geschwächt.

Um 12.12 Uhr rückten die Laatzener Retter dann nach Rethen aus. Vor einer Arztpraxis in der Hildesheimer Straße stand ein Karton mit neun Entenküken nebst der Entenmutter. Bewohner hatten die "junge Familie" auf den Straßenbahnschienen gefunden. Die Küken waren alle wohlauf und schnatterten, die Entenmama hingegen wirkte etwas geschwächt und leicht verletzt. Nach Untersuchung durch einen Feuerwehrmann vor Ort und telefonischer Rücksprache mit einem Fachmann wurde die gesamte Entenfamilie in einem nahen Teich wieder ausgesetzt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.