Schon wieder zweimal Alarm am Morgen....Ortsfeuerwehr Laatzen kommt nicht zur Ruhe

PRESSEINFO STADTFEUERWEHR LAATZEN 07.01.2016

Zu ihrem 12. und 13. Einsatz im neuen Jahr 2016 rückte die Ortsfeuerwehr Laatzen am Donnerstagmorgen aus: Eine Fahrzeugbesatzung half einer Rentnerin, die in ihrer Wohnung nach einem Sturz hilflos am Boden lag. Weitere Einsatzkräfte rückten wenige Minuten später wegen eines ausgelösten CO-Melders zum Leine-Center aus.

Um 6.41 Uhr ging ein Notruf einer 74-Jährigen aus der Pettenkofer Straße ein. Über ihren Hausnotruf meldete sie sich nach einem Sturz im Flur. Da sie nicht mehr öffnen konnte, wurde die Tür von der Feuerwehr gewaltsam geöffnet. Dazu wurde mit Spezialwerkzeug der Zylinder der Wohnungstür "geknackt" und später ein Ersatzzylinder eingebaut. Die Bewohnerin konnte gegen 7 Uhr dem Rettungsdienst übergeben werden.

Etwa fünf Minuten nach diesem Alarm löste gegen 6.45 Uhr der CO-Warnmelder eines Fischrestaurants im Leine Center aus (Anmerkung dazu aus WIKIPEDIA: Kohlenstoffmonoxid ist eine chemische Verbindung aus Kohlenstoff und Sauerstoff mit der Summenformel CO. Kohlenstoffmonoxid ist ein farb-, geruch- und geschmackloses sowie giftiges Gas.). Bei Eintreffen der Feuerwehr hatte eine Mitarbeiterin die Flasche schon zugedreht und gelüftet. Erhöhte Konzentrationen konnten deshalb nicht festgestellt werden. Die Anlage wurde stillgelegt. Der Unfall ereignete sich im Bereich der Getränkestation. Gegen 7.30 Uhr waren alle 16 Helfer mit ihren drei Fahrzeugen schon wieder eingerückt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.