Noch drei weitere Einsätze für die ehrenamtlichen Helfer der Ortsfw. Laatzen

PRESSEINFO STADTFEUERWEHR LAATZEN 29.09.2016

Noch drei weitere Einsätze für die Laatzener Ortsfeuerwehr am Donnerstag

Um 13 Uhr rückten zwei Helfer mit dem Rüstwagen in die Münchener Straße aus. Ein Taxifahrer war beim Wenden über einen Absperrpfosten gefahren und hatte sich die Ölwanne aufgerissen. Die Helfer der Laatzener Ortsfeuerwehr streuten die ausgelaufenen Betriebsstoffe mit einem großen Sack Bindemittel ab. Gegen 13.30 rückten die Kräfte wieder ein.

Ein kleines Tier sammelte ein Feuerwehrmann gegen 13 Uhr in Gleidingen vor einem Einfamilienhaus ein.

Um 17.50 fuhren dann neun Feuerwehrleute mit zwei Fahrzeugen in den Kastanienweg. Anwohner waren besorgt, da ihr Nachbar seit mehreren Tagen nicht mehr draußen war. Die Feuerwehr sowie der Notarzt kamen leider zu spät, der Mann war schon verstorben. Um 18.10 Uhr war die Feuerwehr wieder eingerückt.

Diese drei Feuerwehreinsätze waren zwar nur von kurzer Dauer, allerdings heißt es für die ehrenamtlichen Helfer jedes Mal "alles liegen und stehen zu lassen", wenn der Funkmelder piept.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.