Maifest am Rethener Marktzentrum: Feuerwehrleute zeigen ihr Können – Kinder dürfen mitmachen

Löschangriff auf den brennenden "Fernseher"
Laatzen: Rethen |

Auch auf dem diesjährigen Maifest der Rethener Vereine am Marktzentrum Rethen war die Ortsfeuerwehr Rethen (Leine) wieder präsent. Die Ehrenamtlichen stellten ihre Fahrzeuge und ihr Gerät zur Schau und beantworteten die Fragen der interessierten Besucher – sozusagen „Feuerwehr zum Anfassen“! Mit von der Partie waren auch die Jugendfeuerwehr Rethen (Leine) und die Jüngsten, die „Rethener Feuerwehrstrolche“, das ist die Rethener Kinderfeuerwehr.

Die „Großen“ hatten auf dem Parkplatz des Rethener Marktzentrums eine Wasserversorgung aufgebaut. Sogar echtes Feuer gab es – in einem Feuerlöschtrainer in Form eines Fernsehers. Diesen hatte die Firma Lange Brandschutz & Zeichenservice zur Verfügung gestellt, der ein besonderer Dank der Rethener Brandschützer gilt. Alt und Jung schauten fasziniert zu, als der ferngesteuerte Feuerlöschtrainer in Gang gesetzt wurde – helle Flammen schlugen aus dem „Fernseher“! Nur einen Augenblick später bog das Tanklöschfahrzeug der Rethener Ortsfeuerwehr mit Blaulicht und Horn um die Ecke, und die Feuerwehrleute löschten den Brand mit der Schnellangriffseinrichtung ihres Fahrzeugs, das über einen großen Wassertank verfügt. So konnten die zahlreichen Zuschauer ihre Feuerwehr einmal „live“ bei der Arbeit erleben. Die Gelegenheit, es den „Großen“ gleich zu tun, ließen sich viele der anwesenden Kinder natürlich nicht entgehen. So griffen die Kinder unter fachkundiger Aufsicht der Rethener Brandschützer der Reihe nach zu Schlauch und Strahlrohr und löschten den immer wieder in Brand gesetzten „Fernseher“. Das Ganze fand obendrein bei strahlendem Sonnenschein statt – ein rundum gelungener Tag, den sicher viele der jungen Besucher noch lange in Erinnerung behalten werden!

Text/Bilder: Thorsten Niedrig
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.