Laternen und Fackeln in Ingeln-Oesselse

Die Feuerlinge mit ihren Fackeln
Ingeln-Oesselse: Feuerwehrhaus | „Ich geh mit meiner Laterne und meine Laterne mit mir [...]“ schallte es durch die Straßen Oesselses, als die zwei Kindergärten und viele weitere Kinderstätten aus Ingeln-Oesselse ihren Laternenumzug am gestrigen Donnerstag abhielten.

Kurz bevor der Zug um 18:00 Uhr losging, hörten sich die Kinder in der Oesselser Kirche die Geschichte von St. Martin an.
Nach Einbruch der Dunkelheit wurden die Laternen der Kinder angemacht und die circa 350 Personen begannen ihre ein Kilometer lange Route. Der „Freie Fanfarencorps Alt-Laatzen v.1991“ gab seinen musikalischen Beitrag bei und spielte das bekannte Laternenlied rauf und runter. Der Laternenumzug wurde von allen Abteilungen der Feuerwehr begleitet. Die Kinderabteilung der Ortswehr, die Feuerlinge, ging vorweg, allesamt mit Fackeln in der Hand. Sie waren neben vieler kreativer Laternen der Hingucker des Abends. Für diesen Auftritt haben sie in ihren vorherigen Diensten umfangreiche Unterweisungen in dem Umgang mit Feuer erhalten. Die Jugendfeuerwehr Ingeln-Oesselse beaufsichtigte „die Kleinen“ bei ihrem Fackelmarsch. Durch die Einsatzabteilung wurde der Laternenumzug mit Blaulicht am Anfang und am Ende der Menschenmasse begleitet. Hierfür wurde das Löschfahrzeug und der Mannschaftstransportwagen der Ortswehr genutzt. Durch weitere Kameraden wurden Seitenstraßen abgesperrt um so einen Zusammenstoß zwischen Menschenmasse und Auto zu verhindern. Gleichzeitig, da die traditionelle Laterne mit Kerzenlicht und somit durch Feuer erhellt wird, wurde der Brandschutz durch die uniformierte Feuerwehr sichergestellt. Glücklicherweise musste diese kein Feuer löschen.
Noch während der eigentlichen Veranstaltung bereiteten Mitarbeiter der beiden Kindergärten an der zur Verfügung gestellten Feuerwache den Essens- und Getränkeverkauf vor. Hier konnten sich Kinder, Eltern, Geschwister und alle anderen Familienmitglieder nach Singen und Gehen wieder stärken oder sich am betreuten Feuerkorb wieder aufwärmen. Neben der Verpflegung gab die Musikkapelle auf dem Gelände der Feuerwehr noch ein kleines Ständchen zum Abschluss, mit dem viele Leute begeistert wurden.
Eine der Organisatorinnen, Heike Holstein, vom Kindergarten schien sichtlich zufrieden mit dem Umzug gewesen zu sein. Eine solch große Menschenmasse gibt es selten zu betrachten auf dem Feuerwehrgelände. Sie bedankte sich recht herzlich bei der Feuerwehr für die Bereitstellung der Räumlichkeiten. Gegen 20 Uhr war die Veranstaltung beendet.
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Leine Nachrichten | Erschienen am 03.12.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
54.277
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 21.11.2014 | 15:49  
4.526
Birgit Mauer aus Laatzen | 21.11.2014 | 18:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.