Kind sitzt in PKW fest - Feuerwehr hilft

PRESSEINFO STADTFEUERWEHR LAATZEN 15.11.2014

Am heutigen Sonnabend gegen 17.45 Uhr hat sich ein 2-jähriger Junge in einem Auto eingeschlossen. Helfer der Ortsfeuerwehr Laatzen befreiten das Kleinkind nach einer knappen halben Stunde aus dem Fahrzeug.
Den Sohn hatte der Vater auf dem Beifahrersitz ordnungsgemäß in einen Kindersitz seines Audi gesetzt und dann angeschnallt. Dabei war wohl der Fahrzeugschlüssel auf den Sitz gefallen und das Auto verriegelte automatisch. Als der Vater die Beifahrertür zuschlug war das Auto "total zu".
Auch gutes Zureden beim Kind wieder auf den Schlüssel zu drücken half nichts.
Um 17.48 Uhr wurde dann die Feuerwehr alarmiert. Feuerwehrleute der Laatzener Ortsfeuerwehr gelang es mit Spezialwerkzeug das Schlüsselbund schließlich zu "angeln". Vorherige Versuche das Schloss von innen zu öffnen waren fehlgeschlagen. Um 18.08 Uhr meldeten die Helfer: "Kind bereit, der Mutter übergeben, beide wohlauf".
Während der Hilfeleistung war der 2-jährige Patrick sehr aufgeregt. Er weinte zwar, aber war sonst körperlich unversehrt. Zwischendurch hatte ein Teddy an der Scheibe für Abwechslung des Kindes gesorgt.

Fotos anbei, alle:SENFT
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.