Jugendfeuerwehr aus Hofbieber besucht Laatzener Jugendfeuerwehr

Die Kameraden der Jugendfeuerwehren aus Hofbieber und Laatzen gemeinsam mit ihren Betreuern vor der Drehleiter der Ortsfeuerwehr Laatzen
Laatzen: Feuerwehr Laatzen | Von Freitagnachmittag bis Sonntagmittag war die Jugendfeuerwehr aus Hofbieber (hessische Rhön) zu Gast bei den Kameraden aus Laatzen. Bei überwiegend trockenem Wetter absolvierten die insgesamt 25 Kameraden aus Laatzen und Hofbieber gemeinsam ein abwechslungsreiches Programm.

Nach Ihrer Ankunft in Laatzen richteten die Besucher und Ihre Gastgeber ihre Schlafplätze in den Unterrichtsräumen des Feuerwehrhauses im Sankt-Florian-Weg ein. Anschließend gab es für die Gäste eine Führung durch das Feuerwehrhaus und eine Fahrt im Korb der Drehleiter der Ortsfeuerwehr. Mit leckerem Essen vom Grill stärkten sich alle für die Nachtwanderung durch die Leinemasch zum Einbruch der Dunkelheit.

Am Sonnabend ging es nach dem Frühstück in den Heidepark in Soltau, wo die Laatzener mit den Kameraden aus Hofbieber die Öffnungszeiten des Freizeitparks voll ausnutzten um zahlreiche Fahrgeschäfte auszuprobieren. Achterbahn, Freifallturm und Wildwasserbahn sorgten für Begeisterung bei den jungen Kameraden und ihren Betreuern. Nach der Ankunft zurück in Laatzen gab es Pizza, denn so ein Freizeitparkbesuch macht nicht nur jede Menge Spaß sondern sorgt auch für großen Appetit. Bevor Gastgeber und Gäste es sich erschöpft auf ihren Feldbetten gemütlich machten, schauten sie noch gemeinsam einen Film im Feuerwehrhaus.

Am Sonntagmittag fuhren die Besucher aus Hofbieber wieder in ihre gut 250 km entfernte Heimat in der Rhön. Die Freundschaft zwischen den Feuerwehren Hofbieber und Laatzen besteht seit 36 Jahren. Der Gegenbesuch durch die Laatzener ist für 2018 in Hofbieber geplant.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.