Feuerwehr rettet kleinen Vogel aus Notlage

Die kleine, hilflose Amsel unter dem Trampolin
Eine junge Amsel befreite die Ortsfeuerwehr Ingeln-Oesselse am Donnerstag, den 03.07.14, gegen 18:00 Uhr, aus einer Notlage am Abenteuerspielplatz an der Pappelallee in Oesselse. Der Vogel hatte sich aus ungeklärten Gründen unter ein einbetoniertes Trampolin gefangen.

Gegen 18:00 Uhr bekam die Ortswehr über Telefon den Einsatz, dass sich am Abenteuerspielplatz ein Vogel unter einem Trampolin befinden würde. Schnell eilten drei Feuerwehrleute zur Einsatzstelle, um dies zu überprüfen. Tatsächlich befand sich unter dem mit Federn bespannten, einbetonierten Trampolin eine junge Amsel. Diese schaffte es ohne fremde Hilfe nicht mehr, unter dem Trampolin herauszufliegen.
Allerdings befanden sich neben dem Vogel, auch angeknabberte, frische Äpfel und Kirschen unter dem Trampolin. Daraus lies sich schließen, dass tierliebe Bürger sich um das Wohl des kleinen Lebewesens gekümmert haben.

Durch die drei Feuerwehrleute wurde mittels einer Brechstange die Spannung aus den Metallfedern des Trampolins genommen, mit einer Rohrzange die Federn aus den Ösen des Trampolins entfernt und so dieses ausgehakt. So entstand eine mittelgroße Öffnung.
Nachdem dies der Vogel auch gemerkt hatte, nutzte er die Chance und flog aus dem gerade entstandenen Loch in die Freiheit.
Die Kinder, die sich in der zwischenzeit um den Feuerwehreinsatz herum versammelt hatten, freuten sich darüber jubelnd.
Der Vogel hat keine Verletzungen davon getragen.

Aus gefahrenabwehrenden Gründen hakte die Ortsfeuerwehr das Trampolin wieder ein, damit die Kinder dieses, ohne der Gefahr der Verletzung, wieder benutzen konnten.

Nach gut einer halben Stunde war dieser tierische Einsatz beendet, sodass sich die Retter aus Ingeln-Oesselse wieder einsatzbereit in der Feuerwehrwache melden konnten.
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
95
Uwe F. aus Laatzen | 06.07.2014 | 18:21  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.